22.11.2010

Hass-Trend: Ich trag was, weils geil aussieht, aber dessen Bedeutung ist mir egal

Hm, wo fange ich am besten an. Dies ist ein ziemlich allgemein gehaltenes Thema, das oft bei jedem Trend irgendwie mitspielt. Meistens sind es eben bestimmte Symbole, mit denen man eigentlich auch bestimmte Dinge assoziiert.
Da wär zum einen das christliche Kreuz, naja, was soll man großartig dazu sagen? Das Symbol an sich find ich ganz hübsch, bei Ketten z.B., aber mit der religiösen Bedeutung dahinter kann ich persönlich nichts anfangen.

Dann habe ich auch einmal bei einem "stylischen" Mädchen aus meinem Jahrgang ein Shirt gesehen, wo eiserne Kreuze drauf waren...und ihr war das nicht bewusst. :D Fand ich umso lustiger. Ein bisschen lächerlich, aber es ist ja egal, hauptsache es sieht gut aus. Ansonsten gibts noch Che Guevara Shirtträger, Palituchträger usw., man kennt das ja.
Im letzten Jahr gab es dann bei New Yorker auch Shirts und Pullis mit der Rolling Stones Zunge, meistens getragen von augenscheinlich NICHT Rolling Stones Hörern, sondern von "modebewussten" Teenagern. Ich find sowas immer furchtbar.

21.11.2010

Hass-Trend: Eulen

Wahrscheinlich wird das "Hass-Trend" Thema immer wieder einmal auf diesem Blog auftauchen, weil ja das Empfinden von Ästhetik bei jedem verschieden ist, ist klar. ;o

via: dawanda.com
Es geht um den Trend der euligen Nachtviecher. Kann vereinzelt ganz süß aussehen, z.B. bei der Zauberwald LE von Alverde, aber nicht beim Schmuck, insbesondere bei Ketten, ganz speziell aber bei diesen hässlichen Eulenketten, die sooo viele Mädels ganz toll finden. Ich freue mich, wenn der Trend bald wieder nachlässt. :>

10.11.2010

Meine Haarpflege


So. 
Da ich Haare habe und sie pflege, soll hier jetzt mal ein Post zu meiner Haarpflegeroutine kommen.
Also generell habe ich dickes, langes und glattes Haar - also typisch asiatisch. (siehe Give the Bitch her Chocolate)Meine Haare haben momentan eine Länge von ca. 75cm und ich trage sie gern so lang, auch wenn es nicht zu meinem länglichen Gesicht passt. ._. Ich mag einfach das Gefühl, wenn die Haare im Wind wehen und man den Kopf schwingt und die Haare einen ummanteln..An Pflege habe ich früher im Prinzip alles mögliche an Shampoos genutzt, ohne Rücksicht auf Silikone. Eine Spülung fand und finde ich nicht soo nötig. Ich habe nicht das Problem, dass meine Haare unkämmbar sind, wenn ich keine Spülung benutze, von daher.. im Grunde kann ich sie auch nicht kämmen und man merkt keinen Unterschied.Seit einiger Zeit benutze ich Shampoos ohne Silikone, bevorzugt Naturkosmetik.
Links das Alterra Feuchtigkeitsshampoo für 1,99€ und rechts sieht man die Alverde Pflegespülung für 2,29€ (argh, im Deckel sammelt sich immer Wasser!), also preiswerte Naturkosmetik im Drogeriehandel.
In die Kopfhaut massiere ich mir das Shampoo, welches leider nicht schäumt, aber das muss man wohl bei Naturkosmetik in Kauf nehmen. Das spül ich dann natürlich aus und verteile dann die Spülung in den Längen, also nicht noch in die Kopfhaut. Alles ausspülen und fertig. Die Prozedur dauert nicht lange und nach 2 Tagen wasch ich mir erneut die Haare. Ich habe es zwar schon probiert meine Haare mal nach 3 Tagen zu waschen, aber da fängt meine Kopfhaut an zu jucken usw. und das ist ziemlich untoll.
Ich föhne meine Haare nie. Wenn die Haare noch nass sind, wickel ich sie in ein Handtuch und dann kämme ich sie mit einem grobzackigen Kamm und danach mit einer Bürste. Nach einer Stunde nerven sie mich dann nicht mehr mit ihrer "Nassheit" ;o