29.01.2011

Fasching oder so?

Mochtet ihr Fasching/ Mögt ihr Fasching?

Für mich war das nie wirklich was besonders Tolles. Man hat es im Kindergarten so gemacht, weil es das halt so gab. Die Mitkindergartenkinder hatten tolle Kostüme, immer sehr ausgefallen. Mal als Roboter gegangen oder mal als giftgrüne Hexe (auch im Gesicht :D) usw.
Ich hatte bis in die Grundschule eigentlich nur zwei Kostüme: Ich war einmal mit 4 ein Hahn und dann später immer "Prinzessin" (oder auch: ziehe dein kitschigstes Kleid an, das du hast). Das wars.

Heute habe ich lustige Perücken und Kram angeguckt.
Amy Winehouse! Man ist das zeitgemäß und blöd-lustig. :D

Weißte bescheid. De Horst Schlämmer.

Würd ich sogar nehmen.




Aww.goat! ;)

25.01.2011

Hass-Trend: Hass gegen "Hater"

Hallo Gemeinde.

So, jetzt tu ich wieder meine Meinung über verschiedenes Zeug in der Bloggerwelt kund.
Da ich als Leser mehrerer Blogs fast immer Kommentare hinterlasse, ist mir eine Tendenz aufgefallen.

Es kommt ab und an mal vor, dass ich nicht wie zig andere Bloggerinnen die Verfasser mit Komplimenten überhäufe. Aber oft genug mach ich das schon. Wenn ich ein hübsches, auf mich bodenständiges Mädel "lese" und sympathisch finde, dann sag ich auch nette Worte. Da freut sich nicht nur die Bloggerin, da freu ich mich mit. Und nein, ich tue das nicht mit der Absicht, gleiche Komplimente zurückzubekommen... wie auch, ich zeige hier auch nichts von mir. 8D Lächerlich wäre das. Jedenfalls ist das im Alltag leider oft so.
"Hey..blabla sieh(s)t gut!" - "Du aber auch." Aber ich bin eh kein Mensch, der gut mit Komplimenten umgeht.

Jedenfalls kritisiere ich manchmal auch mal Bilder oder irgendwas, was der Blogger geschrieben hat.
Jetzt, da ich hier einen Account habe, können die Bloggerinnen zielgerichtet auf meinen Blog gehen und sich echauffieren. (tolles Wort :>)

Sie regen sich auf, dass manche einfach Anonym "Hater comments" schreiben. Nur, weil sie dann keine Person haben, die sie dann beleidigen können, weil sie insgeheim nicht mit Kritik umgehen können, auch wenn sie das vielmals behaupten. Und dann noch dieses hochgestochene "Hater". Nein, wenn ich schreibe, dass mir was nicht gefällt, dann hasse ich NICHT. Ich gebe nur meinen Senf dazu.

Nein, dass interessiere ja nicht, wenn man mal was Negatives sagt (man solle dann halt nicht den Blog lesen - schwächstes Argument evar.), aber wenn man 12 Kommentare mit "tooolles Outfit, tolles AMU" bekommt, dann meckert man nicht. Natürlich nicht.

Seid ihr liebe Bloggerinnen oder so teuflisch wie ich? >:D

17.01.2011

Hass-Trend: Piercings?

Wie steht ihr zu Piercings?
Ich finde Ohrenpiercings in dezentem Maße und an den "richtigen" Stellen schön und gut und natürlich muss es der Person und besonderes zu deren Stil passen.
via greatpiercingshop.com

So finde ich z.B. Helix Piercings gut.

Nur passen sie meiner Meinung nach absolut nicht zu einem femininen Kleidungsstil. Wenn man ein süßes Blümchenkleid mit Spitze und Rüschen trägt und dazu dieses Piercing hat und es nicht rausnimmt, dann passts einfach aus dem Grund nicht, weil es doch ziemlich klobig aussieht.

Genauso ist es mit Nasenpiercings, wo die Trägerin keinen Stecker, sondern einen Ring trägt (was ich persönlich schöner finde). Da gibt es zum einen das Nostril-Piercing und das Septum-Piercing (das Kuh/Stierpiercing D:). Septums find ich bei absolut jedem scheiße. Bei Mädchen aber noch mehr. Besonders, wenn sie dazu noch weibliche Kleidung tragen. Da ist dann alles falsch gelaufen..





havenbodyarts.com
Zu guter letzt hab ich noch das Labret-Piercing, das ich absolut hässlich finde. Von Bauchnabelpiercings erst gar nicht zu reden, allerdings sieht man sie eh nicht so oft. Wobei ich sie nicht unbedingt hässlich finde, sondern einfach nur untoll. Oder es liegt daran, dass ich meinen Bauch nicht mag und ihn niemals zur Schau stellen würde.

Ansonsten find ich Bridge Piercings (Nr. 7) auch scheußlich.





Welche werte Stelle würdet ihr euch piercen lassen, wenn überhaupt?

16.01.2011

Sind das echte Haare?

Das wurde ich bisher gar nicht so selten gefragt.
Ich weiß nicht woran es liegen könnte.
Liegt es vielleicht daran, dass die Menschen so selten etwas längere Haare zu Gesicht bekommen, sodass sie nicht glauben können, dass es sowas noch tatsächlich gibt.????

Meine Haare sehen meines Erachtens nicht gerade unecht aus.
Aber seht selbst.

Ähähääh, schaut euch diese lächerliche ungeraden Spitzen an.
Wieso die so aussehen?
Weil ich sie mir SELBER schneide!
Ist das zu fassen? Seit ich ein Haarschneidetrauma mit meiner Mutter hatte, (die mir statt 5 cm Spitzen gleich 20cm abgeschnitten hat) lasse ich niemanden mehr an meine Haare. Zum Friseur gehe ich nicht. Ich mag das nicht.
Aber irgendwann wird es dann sein müssen und dann wird eine vertrauensvolle Person um Hilfe gefragt.

12.01.2011

Überfluss, Aufbrauchen und Sammeln

Wenn man sich für Make-Up interessiert und sich Videos und Blogs dazu anschaut, bekommt man schnell einen Überblick über die Kosmetiksammlungen der Mädels.
Sie sammeln fleißig und kaufen sich wöchentlich teure Kosmetik.
Diesen und jenen Lidschatten, den sie schon immer wollten, weil die Farbe so "LIEBE" ist. Und es war ganz doll notwendig diesen Lidschatten zu kaufen und man habe ja noch gar keinen in solch einer Farbe.
Dabei ist vielleicht der Unterschied, dass der eine im Sonnenschein gold schimmert und der andere silbern.

Ich kaufe bewusst ein. Sammeln tu ich halbwegs auch schon, allerdings seit nur einigen Monaten. Deshalb ist meine Sammlung ziemlich winzig. Außerdem kann ich mir einfach nicht so viel leisten, aber das ist ein anderes Thema.
Ich bin nicht gegen das Sammeln von Kosmetik, aber ich finde es absurd sich Dinge zu kaufen, die man im Prinzip schon hat. (haufenweise Dupes zum Beispiel!)

Und dann brauche ich meine Sachen erstmal auf. Schließlich gibt es auch bei Kosmetika ein Verfallsdatum.
Ich will meine gekauften Dinge schätzen.
Wie einige aber, die sich massenweise Zeugs kaufen, das sie SUPERTOLL finden und dann ein paar Mal tragen, weil sie ja durch ihren Kaufrausch wöchentlich neues total Tolles haben...ist das für mich absolut nichts.
Das ist dieser Überfluss, der Leute veranlasst, Dinge nicht zu achten, sie nicht wertzuschätzen.

01.01.2011

Yay, die Fragebogenroutine zum Neujahr

 Mein Silvester war schön ruhig. Ich schätze traute Zweisamkeit. Und hasse nebenbei Böller, jedenfalls, wenn sie auf der Straße sind..und ich ebenfalls. Hab ne Heidenangst abgeworfen zu werden. O_o 
Und nachdem ich bis ich 16 Jahre alt war, immer mit meinen Eltern "feiern" war,  entwickelte sich eine ziemliche Abneigung gegen Silvester. Mir ist das alles ziemlich unangenehm, besonders, wenn es kurz vor Neujahr ist. :s Awkwardness pur.

1. Beschreibe dieses Jahr in 3 Worten...
Bin ein Mädchen! (Habe mein Interesse für Make-up,hohe Schuhe, kochen & backen (wieder-)entdeckt)

2. Welche Lieder verbindest du mit diesem Jahr?
Puh, es gab keins, das ich durchgängig so oft gehört hätte, dass ich es mit 2010 verbinden würde.

3. Nenne Daten, die du nie vergessen wirst!
17/11 .. alles andere liegt zu weit zurück o_O


4. Welchen Tag möchstest du am Liebsten ganz schnell vergessen?

Achja..so wie immer, tränenreiche Tage.
5. Hast du in diesem Jahr etwas dazugelernt?
Nichts, was ich wirklich umgesetzt hätte.

6. Hast du dich äußerlich in diesem Jahr verändert?
Mein Haar hat inzwischen eine Länge von 77cm (?) und ich trug so gut wie täglich rote Lippen, allerdings dezent. Außerdem trage ich Lidschatten, tatsächlich!

7. Hast du dich innerlich verändert?
Nope, immernoch unsicheres, wenig Selbstbewusstsein- habendes Weibchen.(fuu, ich hasse das)

8. Welche Person hat dir in diesem Jahr den Kopf verdreht?
>:D

9. Hat dich in diesem Jahr jemand enttäuscht?
Ich bin jedes Mal enttäuscht, wenn jemand unzuverlässig ist. harbl.
10. Was hast du am 1.1. dieses Jahres gemacht?
Durch den Schnee gestapft und glücklich gewesen.

11. Hattest du in diesem Jahr einen Erfolg?
Als ob. :D

12. Hattest du in diesem Jahr Streit?
Aber auch nur mit den Eltern.

13. Warst du dieses Jahr auf einem Konzert?
Auf zweien nur. Alcest & Requital/Desolated

 
14. Was war dein schönster Moment?

Meine Güte..ich sollte mich auf nen Jahresrückblick vorbereiten. Mein Gedächtnis reicht für die letzten 3 Monate oder so. Jedenfalls war das Alcest Konzert so wunderwunderschön traumhaft und die Begegnung mit Wladimir Kaminer war auch super, obwohl ich da megamäßig schüchtern war.


15. Jemand Prominenten getroffen? Wenn ja, wen?
Wladimir Kaminer!! :D( bei ihm zu Haus hähä- durch ziemlich lustige Umstände, über ein paar Ecken). Ach ja und ich traf Ozzy Osbourne bei ner Autogrammstunde!


16.Welche sind deine 5 Lieblingsplatten gewesen?

Ich war faul, hab so gut wie nur Zeug gehört, das ich schon habe. Aber die neue Decrepit Birth Platte mochte ich, sowieso das neue Alcest Album.
17. In einer Zeitung?
Hoffentlich nicht. :D
18. Neue Leute kennengelernt?
Internetleute zählen auch? Ich geh doch nicht unter Menschen. ;o
19. Warst du im Ausland?
In London. Kursfahrt. Nur 4 Tage, obwohl 5 gebucht. Tja, die doofe Island Aschewolke war schuld.
20.Erkenntnis?
Muss gucken, dass ich n erträgliches Abi schreibe. :x