30.04.2011

Meine Augen essen nicht.

Sie essen nicht und sie essen auch nicht mit.


Wie man an meinem ersten Versuch eines "daaruum Rezepts" / Tiramisus sehen kann. Meine Kreation sieht also ziemlich bescheiden aus. (Obwohl ich mich bemüht habe D:)




Naja, wie gesagt, mir ist es generell nicht so wichtig, wie das Essen aussieht. Ich probier gern alles aus, auch wenn es komisch aussieht. Wenn es mir dann nicht schmeckt, probier ich es so lange aus, bis ich es dann mag. Deshalb liebe ich Sushi inzwischen.

Ach ja, dieses komische gelbe Zeug, sind übrigens Bananen. Erdbeeren wären zwar besser, aber da noch nicht Saison ist, sollte es auch ohne funktionieren.
Und man, Mascarpone ist ja verdammt lecker!! :O Schmeckt wie pure Sahne! Hat aber glaube ich einen geringeren Fettanteil.

28.04.2011

So seh ich nicht aus, so kling ich nicht!

Das denk ich mir jedes Mal, wenn ich ein Bild von mir sehe, das jemand anderes von mir gemacht hat oder wenn ich eine Tonaufnahme von mir höre.

Eigentlich ist es dann sowas wie Wunschdenken gemischt mit subjektiver Wahrnehmung.
Stellt man sich vor den Spiegel, ist die eigene Ansicht im Spiegel ja eher eingeschränkt. Man kann sich von vorne betrachten und ein wenig von der Seite.
Mich erschreckt es jedes Mal, wenn ich dann in einer H&M Kabine, die mit 4 Spiegeln an allen möglichen Stellen ausgestattet ist, stehe.. wie anders ich dann doch wieder aussehe.

Es gibt sozusagen zweierlei Fotos von mir. Die einen sind die, die ich selbst von mir aus ca. einem bestimmten Winkel mache (sonst seh ich ja wieder scheiße aus). Das ist dann sozusagen die Emo-Perspektive. Von oben also. Nur nicht so übertrieben. Der nette Effekt dabei ist, dass mein Gesicht, das seeehr lang ist, dadurch viel kürzer wirkt.

Gesponsort von H&M
Dann gibt es noch die Fotos, die von mir gemacht werden.Diese existieren sozusagen nicht. Manche kommen allerdings durch meine Arroganzkontrolle, weil ich da "gut" aussehe oder weil ich mich auf ihnen verstecke. (das mach ich gar nicht so selten. Es gibt bestimmt 25 Fotos, auf denen ich meine Hände vors Gesicht halte..)

Hier habe ich ein Bild von mir gemalt..mit Paint ( es ist schwer D:).
Wenn ihr es nicht mögt, "schaut es euch doch nicht an, ihr seid ja nur neidisch auf mein Talent. Dann malt doch selbst Bilder von euch mit Paint, sieht bestimmt auch nicht besser aus". Immerhin bin ich im Kunst-Leistungskurs. 8D


Und dann noch Tonaufnahmen..
damit hab ich mich inzwischen abgefunden. Zwar nehme ich selbst meine Stimme viel tiefer wahr, aber gut, dann hab ich eben die Stimme einer 12 Jährigen. Sei's drum.

26.04.2011

Bügeleisen für die Haare.

 

Meine neueste Errungenschaft ist dieses ominöse Glätteisen von Media Markt.
Für 20€ fand ich das Preis-Leistungs-Verhältnis ziemlich gut, ohne es vorher ausgetestet zu haben.
Jedenfalls hat es alle Vorzüge, die die teueren Geschwister (z.B. von Remington) auch haben.
LED Anzeige, Einstellungen der Hitze, An/Aus- Knopf (ohja, es gibt welche,ohne!) und Keramik -und Turmalinbeschichtung, damit das Haar nicht komplett zerstört wird.
Mein erster Eindruck war also super und mein zweiter auch. Das Ding ist nett und gut, ergonomisch und super. Es kann bis zu 220°C heiß werden, was mir bei meinen sehr dicken Haaren wichtig ist.
Dass es von Desperate Housewives ist, stört mich nicht. Andere fänden das bestimmt sogar gut. Ich allerdings habe die Serie nie angeschaut.
Dafür ist dadurch das Design des Glätteisens sehr schick geworden, für meinen Geschmack. Schwarz und dunkelrot. Wie könnte es anders sein. 

Das lustige ist, dass es sich nach 30 min von alleine ausschaltet, was mir dann erst später aufgefallen ist, als die eine Strähne einfach nicht wellig werden wolle. D'oh.

20.04.2011

Wo sind die Emos hin?

Wie ich sie absolut nicht leiden konnte. Jaja, Vorurteile und so weiter.
Aber wirklich. Vor 4 Jahren gab es hier bei mir in der Nähe wöchentlich, an jedem Freitag, ein RIESEN Emotreffen. Man konnte sozusagen gar nichts anderes sehen, wenn man sich auch nur halbwegs dort in der Nähe aufhielt. Emos hier - Emos da. Sie waren ÜBERALL. D:
Toupierte, kaputte, bunte Haare, viel Haarschmuck und VIEL Kajal. Und so sahen Jungs und Mädels aus. o_O Nur dass die Mädchen ALLE den gleichen Haarschnitt hatten und die Jungs einen Seitenscheitel wie der Führer im dritten Reich. Natürlich geht es mir ums Pauschalisieren.

myemofashion.blogspot.com
Was ist aus dieser emotionaaalen Randgruppe geworden? Ist es den meisten inzwischen peinlich, dass sie in ihrer Jugend so rumgelaufen sind? Und wieso war es ihnen nicht schon früher peinlich?
Aber klar, Jugendsünden fallen den meisten erst im Nachhinein auf...

Das mit der Authentizität ist auch so ein Ding. Man mag ja meinen, dass Leute, die aussahen wie Emos, auch derartige Musik hörten a la My Chemical Romance (oh goat - als Beispiel) o. Ä. , viele taten das auch, aber dann gab es noch random Tussen, die diese stylische Jugendkultur für sich entdeckt haben und sich deshalb auch lustige Sachen anzogen, eben aus Modegründen. Oft zu sehen bei MySpace ( das ausgestorbene Pendant zu Gesichtsbuch, ihr wisst bescheid) auf amerikanischen Seiten.
Ich allerdings hatte nichts mit Emos zu tun.
Nur einen Freund hat es auf diese Seite verschlagen.
Ja, auch der ist inzwischen erwachsen geworden und ist jetzt ein normaler Individualist, wie alle anderen.

13.04.2011

Mitleidsgetue

Es gibt für mich nichts Schlimmeres, als vor einer Gruppe von Menschen zu stehen (egal ob es zwei oder 30 sind) und etwas vortragen zu müssen.

Morgen ist mein Termin für meine Abipräsentation und ich dreh schon seit Tagen am Rad.
Alle meine Mitschüler kamen aus ihren Prüfungen raus und hatten ein super Gefühl: "War gut." "War riiiichtig gut!!"
Morgen bin ich dran und mein Herz klopft wie verrückt. Mein Puls ist bei 120. Ich habe nachgemessen! So hoch war der nicht mal nach einem Orientierungslauf, einem Ausdauerlauf und einem Japantest.. glaube ich zumindest, man muss ja dramatisieren.

Das einzig gute daran ist, dass ich es dann endlich hinter mir habe. Ein sehr schwacher Trost. Außerdem ist es der letzte Vortrag in meiner gesamten Schullaufbahn. Wenigstens ist das erfreulich.
Aber wahrscheinlich erwartet mich im Studium die gleiche Tortur. T__T

08.04.2011

Jeden Freitag und Sonntag dasselbe..

Ich kann Freitags- und Sonntagsfüller einfach nicht mehr lesen. Eigentlich hab ich sie nie wirklich gelesen.
Ich find sie doof, aber das ist nur meine Meinung.
Genauso langweilig finde ich Fotos von irgendwelchen bemalten Nägeln.

07.04.2011

"Steht dir voll!"

Und zwar sagten das ein paar zu meinem heutigen Tussen/Proll Outfit, das eigentlich scheußlich war.

Was dazugehörte waren Hosenbeine, die in die Socken gesteckt wurden,die herausblitzende Unterwäsche, IRGENDWAS Pinkes (ich hatte nur ein Top..), eine lustige schiefe Pferdeschwanzfrisur, alles, was ich an Schmuck hatte und natürlich vieeeel Schminkzeug auf dem Gesicht: Smokey Eyes + Regent Street Lippenstift von p2 (der sich so schön eklig in den Lippenfältchen verzieht). Perfeeekt! Ach ja und meine Sonnenbrille mit Stärke und große türkise Ohrringe. Creolen habe ich "leider" nicht.
Es war suuuper. Jemand meinte, ich würde in meiner Rolle aufblühen. :D Ich hatte aber auch wirklich viel Spaß.
Manche sind gekommen wie immer. Das spricht ja für sich.

Viele Mädchen haben sich echt gehen lassen...bauchfrei (+ echtes Bauchnabelpiercing, ahahah ahaha ahah), String Tanga, enge Hose, Bierflasche in der einen Hand, Zigarette in der anderen. Ohja..Feindbild.
Coole Hip Hop, Deutschrap Musik gab es auch..und so viele konnten mitsingen, selbst Leute, die normalerweise Die Ärze hören. :s

06.04.2011

"Wieso hast du da ein Preisschild?"

-"Weil es ein Strichcode ist..Zukunft und so."

Thema des heutigen Tages war : "Future Style"
Wieso es unbedingt Future Style hieß und nicht einfach Zukunft, weiß ich auch nicht.
Ich war genauso originell wie die Tage davor und dachte mir so: Hmm, meine Zukunft? Schwanger! Schließlich muss man dafür nur ein Kissen oder wie in meinem Fall einen Strickpulli und ein Bandshirt nehmen und unter die Klamotten packen. Wenig Aufwand also. Die gleiche Idee hatten drei weitere Weiber. Wir haben dann schwangerige Gruppenfotos gemacht und haben gegenseitig unsere Bäuche betatscht. Eine Nichtschwangere befühlte meinen Bauch und fragte sich, wieso meiner so hart war... :(

Die meisten Jungs kamen in Anzügen, woho. Ein Junge aber hatte ein Wickeltuch um und drin war eine Puppe. Das fanden ALLE Mädchen süß, dieser Junge wurde auf einmal um 100% attraktiver für viele Mädchen. Der Anblick war aber auch wirklich putzigst.

Da ich aber nicht nur einen Kugelbauch haben wollte, sondern noch was in Richtung FUTURE machen wollte, bemalte ich mich in Victoria Frances Manier. Aus Faulheit poste ich jetzt mal ein Bild von vor 5 Jahren, wo ich mich auch so geschminkt habe, in Abwandlung.
Dazu malte ich einen Strichcode auf ein Pflaster und klebte ihn mir hinten am Hals fest. Darauf fragten mich fast alle wieso wieso. Ich find das ganz passend zum Thema Zukunft. Der gläserne Mensch! Ich wollte nicht als Marsmännchen gehen und mich silber anmalen, deshalb dann sowas.

(Ach ja, vorhin das Pflaster entfernt und...ES TAT SO VERFOCKT nochmal WEH! Ich hab meine Nackenhärchen getötet. Was soll sich jetzt stattdessen aufstellen, wenn ich Angst habe oder mir kalt ist?)

05.04.2011

"Wieso hast du einen Eimer mit?"



- "Weil das meine Schultasche ist!"


 Motto heute: Bauarbeiter. Denn gegenüber meiner Schule ist schon seit Monaten eine riesige Baustelle, die uns nervt und die Leute aus dem Mottokommitee fanden Bauarbeiter als Thema wohl superlustig.

Irgendwie haben 80% meiner Mitschüler einen Vater, der nen Beruf ausübt, wo man blaue Overalls, Latzhosen oder  gelbe Helme trägt. Ich war ziemlich überrascht.
In meiner Familie übt keiner so einen Beruf aus, deshalb hatte ich keine authentischen Requisiten.

Springerstiefel, irgendeine armeeähnliche Hose, weißes Top und ein Kapuzenpulli. Also im Prinzip recht normal.
Ich hab dann einfach noch nen Putzeimer mitgenommen, worin ich meine Schulsachen verstaut habe (die Dinger sind praktischer als alle Taschen der Welt!!) und mir nen Schraubenzieher in den Dutt gemacht. Naja naja.

04.04.2011

Geschlechtertausch aka Ich seh angeblich aus wie immer.

..war das heutige Motto der Abimottowoche.

Ich hatte einfach die grandiose Idee ein "altes" Männerbandshirt und dazu ne olle schwarze Jeans zu tragen, um als Metaller zu gehen. Metaller ziehen sich eben so an. Aber auch Metallweibchen ziehen sich so an und meine nichtmetallischen Mitschüler fanden das total doof. "Du hast dich ja gar nicht verkleidet!11"
Ich hatte das Gefühl mich rechtfertigen zu müssen. "Was kann ich denn dafür, wenn ich auch normalerweise Männerklamotten trage?" Bzw. trage ich diese weiten Männershirts kaum noch, weil ich jetzt mehr Weiblichkeit schätze und diese Männerdinger meine verfockte breite Schulter betonen.
Außerdem kam ich ungeschminkt und fühlte mich dadurch absolut unweiblich. ;<

03.04.2011

Hasstrend: Kein Anzeigebild? Ergo: Hässlich und unbeliebt?

Man liest es hier und da auf Blogs oder auf anderen lustigen Internetseiten.

Beleidigt eine Person eine andere Person und hat dabei kein Anzeigebild, kommt ziemlich oft als Rückreaktion in etwa sowas: "Du kannst mich ja beleidigen- ist mir ja voll egal, aber dann nicht dazu stehen und kein Anzeigebild von sich zu haben. Das zeugt nur davon, dass du hässlich bist, entweder fett oder dünn (WASZUMHENKER??) und dich nur hinter einem grauen Bild verstecken kannst." (Sowas in der Art hab ich erst heute irgendwo bei Formspring gelesen o_O) Wenn man dann aber ein Bild von sich zeigen würde, würde das dann sicherlich, egal wie gut man aussieht, beleidigt werden.

Bei solchen Kommentaren könnte ich gegen die Wand laufen.
Genauso ist es, wenn jemand ein Kommentar anonym verfasst. Im Ernst, was würde es ändern, wenn der Verfasser seinen echten Namen angeben würde? Toll, man kann seine Hasswut mehr oder weniger dadurch gezielt an jemanden richten. "Lisa, dein Name ist voll scheiße und dein Kommentar sowieso, außerdem bist du wahrscheinlich fett und hässlich."
Sich über einen blöden Kommentar aufzuregen, auf den man dann haargenauso reagiert, ist nicht das Beste, was man machen kann.