20.04.2011

Wo sind die Emos hin?

Wie ich sie absolut nicht leiden konnte. Jaja, Vorurteile und so weiter.
Aber wirklich. Vor 4 Jahren gab es hier bei mir in der Nähe wöchentlich, an jedem Freitag, ein RIESEN Emotreffen. Man konnte sozusagen gar nichts anderes sehen, wenn man sich auch nur halbwegs dort in der Nähe aufhielt. Emos hier - Emos da. Sie waren ÜBERALL. D:
Toupierte, kaputte, bunte Haare, viel Haarschmuck und VIEL Kajal. Und so sahen Jungs und Mädels aus. o_O Nur dass die Mädchen ALLE den gleichen Haarschnitt hatten und die Jungs einen Seitenscheitel wie der Führer im dritten Reich. Natürlich geht es mir ums Pauschalisieren.

myemofashion.blogspot.com
Was ist aus dieser emotionaaalen Randgruppe geworden? Ist es den meisten inzwischen peinlich, dass sie in ihrer Jugend so rumgelaufen sind? Und wieso war es ihnen nicht schon früher peinlich?
Aber klar, Jugendsünden fallen den meisten erst im Nachhinein auf...

Das mit der Authentizität ist auch so ein Ding. Man mag ja meinen, dass Leute, die aussahen wie Emos, auch derartige Musik hörten a la My Chemical Romance (oh goat - als Beispiel) o. Ä. , viele taten das auch, aber dann gab es noch random Tussen, die diese stylische Jugendkultur für sich entdeckt haben und sich deshalb auch lustige Sachen anzogen, eben aus Modegründen. Oft zu sehen bei MySpace ( das ausgestorbene Pendant zu Gesichtsbuch, ihr wisst bescheid) auf amerikanischen Seiten.
Ich allerdings hatte nichts mit Emos zu tun.
Nur einen Freund hat es auf diese Seite verschlagen.
Ja, auch der ist inzwischen erwachsen geworden und ist jetzt ein normaler Individualist, wie alle anderen.

Kommentare:

  1. herrlich lustiger Post :-))

    AntwortenLöschen
  2. die sind ausgestorben weil sie zu traurig waren, um sex zu haben zu vermehrungszwecken! :D

    AntwortenLöschen
  3. @ An. Dabei sollte der Post gar nicht lustig werden. :D

    @Kronjuwel: Leider nicht. :p

    AntwortenLöschen
  4. Stimmt, jetzt wo du das sagt fällt mir wirklich auf das es die nicht mehr so oft gibt.
    also ich hatte auch nichts mit denen zutun, aber ich hatte welche auf meiner Schule und die sehen mittlerweile normal aus.

    AntwortenLöschen
  5. Fragen über Fragen xD ich ha mich auch schon gefragt, wo die hin sind xD
    Ein toller Post ;)

    AntwortenLöschen
  6. Die Szene war wohl nicht schockierend genug. Suizidgefährdete Halbleichen (zumindest die äusserliche Erscheinung) nahm anscheinend keiner mehr ernst oder Tokio Hotel versaute ihnen das Image :> Dabei waren sie zum Teil so putzige "Kreaturen"

    AntwortenLöschen
  7. @ N0stra. Ohja, es gab durchaus, und das ist ernst gemeint, süße Emos, aber das liegt wohl nicht daran, dass sie Emos waren, sondern daran, dass sie einfach süß aussahen. (Oh wirklich) :)

    AntwortenLöschen
  8. Jetzt wo du es erwähnst ... xD

    Ach ich fand den Style an sich sogar gar nicht mal soooo hässlich ... nur das Fame/Szene-gehabe, dass nach und nach aufkam auf MySpace und Co, hat tierisch genervt :'D

    AntwortenLöschen
  9. @ Suicyde. Dieses "Fuck me Im famous" war ja wirklich zum Übergeben!

    AntwortenLöschen
  10. Ich finds eigentlich fast schade, mochte das, dass es viele schwarze Sachen im H&M und so gab^^ Aber ich bin froh das dieser trend vorbei ist, die "Mein kind ist ein emo, was soll ich tun" reportagen im rtl vormittagsprogramm waren die Hölle xD
    oh je, was kommt wohl jetzt auf uns zu? xD

    AntwortenLöschen
  11. hm stimmt die sind irgendwie.... weg, ich hab sie auch schon lang nicht mehr gesehen.
    bin auch froh drum, mir gingen die erscheinungen einfach auf die nerven. mein kumpel meinte mal zu mir dass die emo erscheinung ein virus sei, weil es plötzlich so viele davon gab.

    AntwortenLöschen
  12. @ E.Bathory: Jetzt kommt erstmal die Hippiewelle. :D Aber zum GLück findet man immernoch schwarze Spitzenoberteile.

    @Christina: Zum Glück hat der Virus aufgehört sich zu verbreiten. >:D

    AntwortenLöschen
  13. Als My Chemical Romance Fan (und definitiv kein Emo oder jemals einer gewesen) muss ich an dieser Stelle sagen, dass MCR sich immer von "Emos" distanziert haben. Nichts an ihrer Musik hat etwas mit der Emo-Bewegung und deren Lebenstil zu tun und das zu behaupten, ohne sich damit auseinander gesetzt zu haben ist einfach falsch.

    AntwortenLöschen
  14. @Anonym: Aber was ist denn falsch daran zu sagen, dass viele Emos MCR gehört haben? Außerdem wirkte es auf mich so, dass viele Emos sich auch am äußerlichen Stil dieser Band orientiert haben, auch wenn MCR sich von dieser Gruppe distanziert haben soll.

    Wie gesagt, es geht hier ums Pauschalisieren und Ironisieren.
    Ich vermittle hier keine Allgemeinweisheiten.

    AntwortenLöschen