30.01.2012

Hasstrend? Pink Floyd, Ramones, Black Sabbath, Guns'n'Roses, Queen, Rolling Stones, Beatles

Brust raus, Bauch rein. Pimkie.























 

Was haben diese Bands gemeinsam?

Sie machen weitgehend Rock und sind dabei sehr erfolgreich (gewesen). Viele Fans dieser Bands schmücken sich mit Bandshirt, um ihre Anhängerschaft (waszum..) zu demonstrieren.
Sie tragen diese Shirts, weil sie die Bands lieben.

Was diese Bands auch verbindet, ist, dass man deren Logos und Albumcover jetzt fast überall in den gängigen deutschen Geschäften findet.
H&M hat dabei die größte Auswahl bisher. (Pink Floyds "the Dark side of the Moon" findet man, aber auch zahlreiche Ramones-Shirts, die Stones sowieso..von Michael Jackson gibts aber auch ein Shirt..)

Ich besitze einen Stapel Bandshirts. Ich trage Bandshirts, weil ich die Band dazu KENNE und mag und HÖRE.
Oft genug sieht man auf Modeblogs, wie sie Iron Maiden-Shirts tragen. Gern kombiniert mit High Heels und anderem 2nd hand-Kram. (Ich habe nichts gegen diese Kombination - es sieht sogar recht nett aus.)

Ich habe etwas dagegen, wenn man etwas trägt, nur weil es cool aussieht, ohne, dass man "dahinter steht". Ein immer wiederkehrendes Thema, das mich auch immer wieder ärgert.

Doch irgendwie hat das ganze ja, wie jeden Trend, den man mag, gute Seiten.
Man findet es überall. Die Auswahl ist auf einmal groß und auf einmal gibt es Bandshirts in Frauengrößen. Juchu.


So. Und jetzt warte ich sehnsüchtig darauf, dass endlich mal ein Geschäft Led Zeppelin-Shirts rausbringt.
Denn LZ sind so Mainstream, dass sie einfach auch zu dieser Gruppe gehören muss und außerdem liebe ich sie so so so. 40€ will ich nicht für ein Led Zeppelin-Shirt in deren Online Shop ausgeben. NO!

______
Ein Rechtfertigungssatz zum Queen-Shirt muss natürlich auch noch sein!
Mit Queen wurde ich schon seit meiner Kindheit beschallt. "I liked them before it was cool!"
Das Album auf dem Pimkie-Shirt haben wir sogar zu Hause. Der Goldaufdruck ist ein bisschen fragwürdig, aber es passt einfach zu Queen. (das originale Cover ist ja auch golden, allerdings auf dunkelblauem Hintergrund)





weiterführende Hass-Links:

26.01.2012

I am the swan queen! Oder auch: Ich war im Ballett.

via
Ich war zum ersten Mal im Ballett!
Ich wurde eingeladen UND habe eine Ermäßigung bekommen. Denn als Freiwillige (FKJling) muss/kann man seine Beziehungen spielen lassen! So kostet eine gute Karte regulär gern mal 70€. Wir mussten aber nur 15€ zahlen. Bekannschaften: Das  Groupon im echten Leben.

Ach, es war so schön. Entzückend. Zauberhaft. Märchenhaft.
Allerdings kamen mir beim Anschauen des Bühnenbilds oft interessante Gedanken.
Habt ihr schonmal die Beine und den Hintern eines Balletttänzers gesehen?!
Und die offensichtliche frontale Beule in der Strumpfhose erstmal...

Wieso tragen stark übergewichtige Frauen eigentlich so gern hautenge Leggings, wo man nicht nur erahnen kann, sondern auch ALLES sieht, weil dazu auch gern nur ein kurzes Shirt getragen wird, das den Po nicht einmal bedeckt?
Ich bin zwar nicht so der Anhänger von Männern in Frauenkleidung, aber diese Balletttänzer können das tragen. Da könnte man fast neidisch werden.


23.01.2012

Ist man alt?

Ist man alt, wenn man von Kindern gesiezt wird, wenn man von Senioren gesiezt wird oder wenn man Gleichaltrige siezt?

Hochphilosophische Abhandlung, yeah.
Was meint ihr? D:

21.01.2012

I had a sleepover uohhh ohhh...

Ich habe in der Bibliothek geschlafen. Mein "Ich habe kein zu Hause, deshalb häng ich in der Bibliothek"-Spruch ist quasi Wirklichkeit geworden.
Wieso? Weil hier eine Leseveranstaltung bis spätabends ging und ich am folgenden Tag Dienst hatte. Es hätte sich also kaum gelohnt, wäre ich nach Haus gefahren.


via will haben.
So dachte ich. Im nachhinein hätte ich, wenn ich nach Haus gefahren wäre, sicherlich mehr als 2-3 (??) Schlaf bekommen.

Kinder sind laut. Fünftklässler. Viele Jungs. Toben,lachen, an meine Tür klopfen. Und das alles mitten in der Nacht. 4 Uhr morgens z.B. Aber eigentlich die ganze Zeit, bis morgens um...bis sie Weg waren. 

Und ich bin ein Mensch, der gerne viel schläft. Jemand, der NICHT durchmacht. (Wozu macht man sowas eigentlich? D; Wieso ist man eigentlich eher cool, wenn man durchmacht, als wenn man früh ins Bett geht?)
Nun ja, mein Schlaf ist mir heilig. Ich kann null nachempfinden, wenn Leute nur 5 Stunden schlafen/brauchen.

18.01.2012

Goethe!

(Wusstest ihr, dass "Goethe", wenn man die zweite Silbe betont, auf Türkisch "in den Arsch" bedeutet? D:)

Ich habe gestern so einen schönen Film über Goethes Leben gesehen. Dieses "auf wahren Tatsachen basierend" zieht mich ja magisch an.
Gelacht, geweint. Ich war regelrecht berührt.

Danach musste ich mir natürlich gleich alle Goethe-Werke rauskramen, die ich selbst besitze. OLOLOL. Zwei Bücher. "Die Leiden des jungen Werther" hatte ich mir damals schon in der Bücherei besorgt.. Faust, DER Klassiker schlechthin befindet sich zurzeit immernoch im ungelesenen Zustand, allerdings werde ich das heute ändern. Und für Leute, die Schrift und Bücher hassen: Faust kommt dieses Jahr auch noch in die Kinos (...)

Ganz war mein Herz an deiner Seite
Und jeder Atemzug für dich..

J.W.von Goethe 

16.01.2012

Alcest-Fraktion und Französisch.

So Mädels, ich hab mir jetzt auch das neue Alcest-Album gegönnt. Und wie lang ist es bitte her, dass ich mir gleich nach dem Erscheinen eines neuen Albums jenes auch gekauft habe.Green Day, Eminem... Ja Kinder, in den Zeiten, wo YouTube und mp3-Dateien noch Fremdworte waren.

Wären Neuerscheinungen /Metalalben generell etwas billiger, würd ich mir sicherlich auch öfter mal ein CDchen kaufen.
Denn für das neue Alcest-Album hab ich nur 10€ im lokalen Saturn gezahlt.Verführerisch günstig. Ich muss meine Liebe zu bestimmten Bands auch nicht mehr durch auffällige Bandshirts zeigen, sondern kaufe einfach die CD.Ich würde ein Alcest-Shirt tragen, wenn ich eins besäße ;_;...


Wieso sieht die CD so hübsch aus? Und das Booklet enthält Lyrics! Da kann ich Französische Songs mitträllern, bei denen ich nur Bruchstücke wie "Holz", "Himmel" oder "Licht" verstehe, aber meistens geht's ja bei den Songs um diese Sachen. Die sechs Jahre Französisch haben sich also doch gelohnt. Knallhart durchgezogen. (Mein Französisch ist bestimmt auf dem Level eines 1 -jährigen Franzosen.)

Nur in die Musik habe ich noch nicht so viel reingehört, dass ich was dazu sagen könnte. "Autre Temps" ist ja schonmal ein wundervoller Einstieg ins Album.

Ich glaube aber, dass es mich niemals wie "Souvenirs d'un autre monde" überzeugen wird. Niemals!
But: never say never. D:

Also Mädels, die Neige-Anbetung geht weiter...

12.01.2012

Immerhin interessiert es mich.

YAY, das beste an diesen Blog Awards ist, dass man unnützes Wissen über sich verbreiten kann. So unnütz, dass mich trotz der Fakten niemand kennt. Aber auch nur durch die Tatsache, dass ich keine von mir Bilder reinstelle.. Also hier noch mal vielen Dank an Josi und auch an alle, die ich durch meine Posts manchmal zum Lachen bringe. :>

1. Ich habe schon 8 Bloggerinnen, deren Blogs ich lese (you don't say) getroffen und natürlich nicht angesprochen. Außer eine. Und eine andere hab ich debil angegrinst, sodass sie mir einen ganzen Post gewidmet hat.

via
2. Hexen, hexen von Roald Dahl ist das gruseligste Buch, das ich je gelesen habe. Schlimmer als jeder Thriller.

3. Ich schlage um mich rum, wenn ich einen Lachanfall habe. Und "weine" dabei. Ist wohl ganz schlimm für die  Person, die mich zum Lachen gebracht hat...also bringt mich niemals zum Lachen.

4. Es ist mir peinlich mit coolen Sachen/ besonderen Statussymbolen rumzulaufen, wie etwa einer Club Mate-Flasche oder iPod-Kopfhörern (geliehen). Es ist mir peinlich, wenn mich jemand für cool halten könnte. Ich spreche gern von mir als uncoolsten Menschen überhaupt/langweilige Oma, weil es einfach stimmt. Und wenn Leute mich vom Gegenteil überzeugen wollen, haben sie auch keine Gegenargumente, außer "du bist nicht uncool".

5. Ich laufe immer mit kaputten Schirmen rum. Natürlich nur wenn es regnet. Oder windig ist.

6. Freunde kriegen grundsätzlich nicht das von mir, was sie sich "wünschen". Jedenfalls bei materiellen Geschenken. Sie müss nur einmal "das ist toll" gesagt haben und dann wird sich das von mir gemerkt und BAM Überraschung. Ich stelle nicht gern die "Was wünscht du dir denn?"-Frage.

7. Meine Kommunikation besteht aus eigenkreiertem Gebrabbel (Unterhaltungen über das Wetter;über Dinge, die ich hasse; über Bücher, die ich gelesen habe), Erdbeerkäse / HALT STOP und Meme-Humor oder einfach nur Schweigen. Traurig und wahr. Ahja, zieht euch die Bionade-Werbung rein. Das ist ungefähr das lustigste Video, das ich 2011 gesehen habe. Für euch hab ich die Version mit Untertiteln rausgesucht. Naja, ist nicht so der exquisite Humor, aber ich schmeiß mich da weg!

8. Immer, wenn irgendwo Brathering steht, lese ich das Wort als ob es ein englisches wär! Brathering heights, yeah!

11.01.2012

Einstürzende Vorbauten

Weihnachtsgeschenke sind viel cooler, wenn man sie nicht an Weihnachten bekommt!
Huuhh, der Druck ist so genial. Der Aufdruck ist nämlich direkt in den Stoff reingedruckt. Ah, ich finds toll, auch wenn das "Insidertum", bei einigen Bandshirts, die ich besitze, hier mit dem Shirt so gar nicht mehr vorhanden ist. Irgendwann muss ich mir aber noch ein "I'm not on Facebook"-Shirt machen..

Außerdem sollte ich mehr weiß tragen. Steht mir wesentlich besser als schwarz. Seltsame Hautfarbe ist seltsam. Außerdem ist der Kontrast zu meinen dunklen Haaren bei den weißen Klamotten wesentlich größer.blablabla

08.01.2012

Hasstrend:"Wem gehörtn das Handy?"

Letztens saß ich in einer Runde mit Menschen. (...)
Es lagen ein paar Handys Smartphones auf dem Tisch und als die ersten Leute aufstehen wollten, um zu gehen, war die große Frage "Wem gehört denn das Handy?" Programm.

Tja, wieso? Weil natürlich alle das gleiche Handy hatten. iPhones.
Es geht dabei gar nicht darum, dass ich Apple nicht mögen könnte oder sowas, es ist eher die Tatsache, dass ich diese unglaubliche Uniformität nicht leiden kann.
Nicht, dass ich mich als Individualist darstellen will (,obwohl ich das wohl bin, weil ich ein Handy habe das kleiner ist als die Hälfte meiner Hand und das dazu noch Tasten besitzt), aber es ist irgendwie schrecklich, wie alle das gleiche Handy besitzen.

Ich kanns kaum erklären, aber irgendwie finde ich diese Tendenz ziemlich gruselig. Dass man auf den ersten Blick nicht mal sein eigenes Telefongerät erkennt, es sei denn man hat eine uberauffällige Handyhülle. Hm.

Okay, ich bin aber auch generell ein Partnerlook-Gegner.

04.01.2012

I don't often read fantasy books..but when I do

Bevor der Film rauskommt...also Dezember 2012, wollte ich das Buch gelesen haben. Wahrscheinlich werde ich die Hälfte des Inhalts bis dahin schon wieder vergessen haben, aber so viel Inhalt war in dem Buch ja auch nicht.
Wirklich viel und Aufregendes (vllt. im negativen Sinne) passiert da nicht.

Dieses Buch hat mich so wenig gefesselt, dass ich es fast weggelegt hätte. Verschwendete Zeit und so. Ich hätte in dieser WOCHE (es ist kein dickes Buch: 250 Seiten) zwei andere Bücher gelesen haben können, die mir 140%ig  besser gefallen hätten. Dieses Buch las sich so schleppend. Vergleichbar mit einem Sachtext aus dem Chemieunterricht (weil ich es hasse und nicht verstehe), wo man dann gern in Gedanken abschweift, weil der Inhalt so unglaublich uninteressant geschrieben ist.

Ok. Ich freue mich auf den Film. Der Trailer sieht fein aus. Da kann man sich auch mehr in die Stimmung usw. hineinversetzen. Die Liedstrophen im Buch werden im Film dann natürlich auch gesungen: Ich lese mir grundsätzlich sehr ungern Texte in Versform durch. Ich mag auch keine Gedichte oder Epigramme oder sonstigen Kram. Liedtexte, bei denen ich die Melodie nicht kenne...argh, sie machen mich wahnsinnig.

Die LotR-Filme sollen ja anscheinend auch besser sein, als die Buchvorlage. Damit steht mein Entschluss schon fast fest, auch wenn mein Literaturherz darunter leiden muss: Ich werde die LotR-Bücher NICHT lesen, sondern mir dann mal bald die ganzen drei Filme geben.

03.01.2012

buy all the magazines!

Ich mag meine Arbeit. 
Da wir jetzt ein paar Zeitschriften aus dem Sortiment nehmen, wird Platz geschaffen für andere, neue.
Und mir wurde der Auftrag gegeben mal in einen Zeitschriftenladen zu gehen und mir wahllos irgendwas auszusuchen. Ich habe 30€ für Zeitschriften ausgegeben...wieso sind die so verdammt teuer? Naja, schließlich musste ich's ja nicht aus eigener Tasche bezahlen.

Das Leo-Magazin von "Die Zeit" find ich toll für Kinder. Gutes Format, tolles Papier, schön gestaltet, viel zum Selbergestalten und basteln.. fein. Die Zeitschrift meiner Kindheit war aber Bummi-Bär oder sowas.

Die Psychologie Heute und die NEON (jaha.) les ich auch gern, wenn sie mir mal in die Hände fallen. 
Kaufen tu ich mir aber keine Zeitschriften. Rausgeworfenes Geld, dafür, dass man sie tatsächlich nur einmal anschaut, dazu noch die nervigen Werbungen..
Da kauf ich mir lieber ein Buch. <- Tu ich ja auch nicht, leihe sie mir in der Bibliothek aus. D:

Da wir in der Bibliothek schon die BRAVO haben, reicht das eigentlich an Jugendzeitschriften. Die Bravo fand ich früher super. Schließlich war Dr. Sommer meine Aufklärungsinstanz.