13.03.2012

Misanthropie: Top 3 der nervigsten Bahnfahrer.

Ich fahre täglich ne kleine große Strecke mit der Bahn. Das macht mir nichts aus, denn solange ich in Ruhe (!) lesen kann, ist das für mich kein Problem und ich mach es sogar gern. Wenn dann allerdings mal wieder Störenfriede in den Zug einsteigen, kann ich ganz schön miesepetrig werden!

Platz 1:

Die Telefonierer.
Es scheint sehr viele Leute zu geben, die ihre Privatangelegenheiten gern in der Bahn/im Bus usw. austragen wollen.
Najaaa, wenn's sein muss, dann bitte kurz?
NEEEEEIN, es muss lange, ausführlich und scheinbar sinnlos sein und dazu auch noch in einer Lautstärke, die schimpfende Lehrer neidisch machen könnte.

Platz 2:

Der Musikhörer.
Ich höre beim Lesen ab und an auch Musik. Manchmal habe ich aber keine Lust auf "Hintergrundmusik" und lass meinen mp3-Player (sind die Dinger jetzt wieder veraltet?Hört man nur noch Musik mit dem Handy Smartphone?!)links liegen.

Manche Leute können (im Zug) nicht lesen. Solche Leute spielen dann auf ihrem Smartphone rum, gucken verträumt durch die Gegend oder hören eben Musik.
Leider haben nicht alle gute Kopfhörer, sodass man immer dieses unglaublich nervige Rauschen hören muss. OB MAN WILL ODER NICHT.
via

Aber eine positive Tendenz hat sich bemerkbar gemacht: Immer mehr Menschen kaufen sich "richtige" Kopfhörer (siehe Bild) und keine schlechten "Ohrhörer". Das ist gut für die Menschheit und den Hörer selbst, denn solche Kopfhörer sind verdammt gut. Besonders wenn man Musik mit Bass mag!

Platz 3:

Der Schmatzer
Ein leidiges Thema. Was soll man dazu noch großartiges sagen? Ich esse auch im Zug, mach das allerdings so leise wie möglich. Ich schlürfe nicht meinen verdammten Kaffee oder Tee und lasse meine Mitmenschen nicht in meinen Mund schauen, während ich mein Essen mit Speichel vermische. :s



Kommentare:

  1. Mir fehlen hier noch die "Gaffer" in der Liste, die ich auch sehr unangenehm finde...Sicherlich gucke ich meine Mitmenschen auch an, ob nun bewusst oder unbewusst, aber mit großer Sicherheit mustere ich meine Mitmenschen nicht von oben bis unten.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich fahre zwei Mal die Woche mit einem Zug, der die günstige Alternative zum ICE nach Berlin darstellt und habe deshalb leider sehr regelmäßig Schulklassen auf Klassenreise um mich herum sitzen. Viele Kinder, die aufgeregt sind und sich käbbeln und rumschreien, yeah! Ich hör eigentlich immer Musik um so viel wie möglich auszublenden und hab mir dafür extra so große Kopfhörer geholt die sehr gut abdichten :D

    AntwortenLöschen
  3. Im Bus ist es kaum anders. Ich fahre täglich ~1,5h mit dem Bus und zwar fast immer zu Zeiten, an denen sich ganz viele Volksschüler im Bus befinden (meist in der Früh). Die verprügeln sich gegenseitig, schreien, spucken, reißen an meiner Tasche rum (hab ziemlich viele Schlüsselanhänger dran) uuund und und.
    FURCHTBAR!

    AntwortenLöschen
  4. Die Schmatzer sind die aller schlimmsten!
    Ich werde immer so aggresiv wenn ich Menschen sehe und ihr Essen im Mund :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja!
    Ich finde, folgende Personen hätten auch noch einen Platz auf der Liste verdient:
    1. Der Stinker - na gut, da gibt's nicht viel zu sagen, außer ,dass er stinkt und das meistens irgendwo gleich in der Nähe.
    2. Der Mit-seinem-Po-im-Gesicht-anderer-Steher - Vorkommen:Bus, steht so nah mit seinem Ar*** am Kopf anderer, dass es so oder so schon unangenehm ist. Wenn er dann aber auch noch Kohl gegessen hat den Tag vorher...
    3. Der Große-Taschen-Träger - Große Taschen sind ja gut und schön, aber ist es so schwer seinen Rucksack abzunehmen, damit die anderen den nicht dauernd in die Fre**e bekommen?
    4. Der Schläfer - egal, wieviel Platz er auf seinem Sitz hat, der Kopf fällt immer in die andere Richtung.
    5. Die türkische Großfamilie - viele Leute, jedes Alter, nur eine Gesprächslautstärke: LAUT

    und zu guter letzt:
    6. Der Kontrolleur

    :)

    AntwortenLöschen
  6. und ich bin mal wieder arebitslos, weil du mir aus der seele sprichst. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, die ausländischen Gastarbeiter nehmen euch die Arbeitsplätze weg!

      Löschen
  7. Oh man beim Schmatzer musste ich zuerst an knutschende Pärchen denken, die total widerliche Geräusche von sich geben. (Auch geräuschlos, falls möglich, finde ich wildes rumknutschen in der Öffentlichkeit total unangebracht und nervig).
    Schmatzer im Sinne von lautstark essen ist aber auch nervig >.>

    AntwortenLöschen
  8. Erst neulich wieder gehabt... was denken sich die Leute eigentlich, wenn die sich mit nem Döner in die Bahn setzen???

    Nervig sind auch Schulklassen. Besonders wenn man in der Nähe eines beliebten Ausflugsziels arbeitet, hat man die oft dabei. Oder auch noch: Leute die meinen, sie müssten lieber Zeitung lesen als sich fest zu halten. Oder, oder, oder...

    AntwortenLöschen
  9. Bei mir saß mal eine auf der anderen Seite des Ganges, die die gesamten 35 Minuten Zugfahrt genüßlich ihren Joghurt oder was auch immer mit einem Metalllöffel aus einer Metallschüssel gekratzt hat. Dieses Geräusch...

    Ich hättE sie am liebsten angeschrien. geschüttelt...ARGH! Merkt man das nicht selber, dass das einfach nur ein widerliches Geräusch ist?!

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde Bahn fahren furchtbar, nicht die Tätigkeit an sich, sondern eher das Gesocks was sich darin zu 90% befindet.

    AntwortenLöschen
  11. Ich glaub ich hab mich doof ausgedrückt :D Das ist nur ein Teil der Strecke nach Berlin, ich steig schon in Bielefeld aus und die Reisenden müssen noch weiter. Wäre aber wirklich schön oft und günstig nach Berlin zu kommen^^

    AntwortenLöschen
  12. Also ich muss sagen, dass ich froh bin nicht mehr Bus und Bahn fahren zu müssen. Das Fahren an sich war ja nicht schlimm nur die Warterei etc!

    Mich haben am meisten diese möchtegern Tussis (meistens 13 oder 14) genervt. Die dann immer laut waren. Und da muss ich gestehen, dass meine Musik dann auch mal was lauter gedreht wurde. Was dann wiederrum wahrscheinlich jemand anderes auch genervt hat :/

    AntwortenLöschen
  13. auch ganz schlimm: leute die döner, eier oder zwiebelringe im bus/zug essen.

    außerdem: nach-schweiß-stinker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hähä, Döner im Zug hab ich desöfteren schon gegessen. ;O

      Löschen
  14. Ja also ich war vor London schon etwas am kränkeln. aber eine 10stündige busfahrt udn 12 stunden durch london latschen hats dann nichts grad besser gemacht:/

    AntwortenLöschen
  15. haha made my day :) schlimm find ich ja noch kinder die schreien (sorry aber nach nem ewig langen arbeitstag ist das einfach zu viel für mich) und irgendwelche versifften leute die morgens um 8 schon eine fahne haben das man selbst schon fast betrunken wird...
    heute ist in der ubahn ein typ auf mich gefallen der zu doof war sich festzuhalten und das obwohl so gut wie niemand in der ubahn war -.- (ich nuss steh natürlich in der ecke wo ich nicht rauskomm) eigentlich wollt ich ihm mein knie zwischen die beine rammen aber irgendwie stand der typ dafür nicht richtig und ich hab mich damit begnügt ihn von mir runter zu schubsen und ihn wüst zu beschimpfen.

    ich bin echt froh wenn der monat rum ist und ich endlich wieder ein auto hab....

    AntwortenLöschen
  16. Es gibt so viele die man noch auf diese Liste setzen könnte. Ohne die würde ich sogar noch gern Bahn fahren. Aber ja, da kann man nichts machen ;)

    Übrigens, ist echt gut geschrieben und danke vielmals für deinen Kommentar. Hab mich echt gefreut.

    AntwortenLöschen