18.06.2012

be your best friend, yeah I love you forever


Es scheint mir, als hätte "DIE beste Freundin" ausgedient. (Hat denn noch jemand eine?)
Längst wurde sie durch "DEN besten Freund" ausgewechselt. "Die beste Freundin" klingt ja auch so mädchenhaft und frau mag ja keine Frauen, denn Männer sind bekanntlich die besseren Frauen, so viel einfacher und weniger zickig. :>

Die/der beste Freund/in. Was ist darunter zu verstehen?

Gleiche Interessen, das sinnlose (manchmal auch einseitige) Kaputtlachen über irgendeine Sache, das Sich-Verstehen - auch ohne Worte, dass man sich alles erzählen kann, dass der/diejenige immer für einen da ist, dass man sich immernoch versteht, auch wenn man sich lange nicht sieht...dass man auch zusammen schweigen kann ( also ich persönlich kann auch mit wildfremden Leuten toll schweigen und unangenehm muss das auch nicht sein!), dass man einfach nichts macht und sich trotzdem nicht langweilt,dass man vieles zusammen durchgestanden hat, dass man sich Fehler verzeiht...?


Okay, so ein Verhältnis kann man vielleicht mit vielen Leuten haben, aber was macht die/den beste(n) Freund(in)  (doof)e Gleichbere(chtigung) so besonders?

Gehen wir mal davon aus, dass die meisten von euch einen besten Freund haben...liebt ihr ihn?
"Solltet" ihr ja in gewisser Weise schon...anders, als euren Freund, aber irgendwie auch. Ist das dann platonische Liebe?
Und wie ist das mit eurem Freund (falls ihr einen habt), ist DER zufälligerweise euer bester Freund? Denn es liegt doch schon ziemlich nahe, dass DER Freund auch der BESTE Freund ist oder? (Wieso kriegt der beste Freund namentlich eigentlich einen höheren Stellenwert? Er ist zum einen DEIN Freund und dann auch noch der beste...so confusing) Andersherum kann der ehemalige Freund auch schonmal zum besten Freund werden, wenn man in eine neue Beziehung kommt. Sachen gibt's!
Wenn der beste Freund aber nicht DER Freund ist, dann muss ich immer an die Freundeszone denken.
Denn alles und vielleicht noch mehr, was man mit seinem Freund nicht machen kann, macht man eben mit dem BFForevertogether.

Wirre Gedanken sind wirr.
Bitte gebt mir ein Like und folgt mir auf Instagram, Twitter, Facebook, Skype, Google + und auf der Straße!!

XOXO,

Eure T.

Kommentare:

  1. haha, ich musste grad so über den Schluss lachen :'D

    hab auch das Gefühl, die weibliche beste Freundin sei out mittlerweile, aber naja, keine Ahnung, dieses zum beste/r Freund/in ernennen liegt mir fern - MUSS man sowas echt benennen? Degradiert man damit nicht automatisch alle andern Freunde zu was schlechterem? Wenn eine/r der/die Beste ist, sind die andern ja weniger gut. Klingt schon fies.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man hat vielleicht viele Bekannte, wenige gute Freunde und eben DIE beste Freundin/den besten Freund. So die weitläufige Meinung, denk ich mal.
      Aber frag mich nicht. Ich bin da absoluter Laie. D:

      Löschen
    2. viele Bekannte hab ich auch, aber ich hab auch mehrere gute Freunde, natürlich nicht so viele wie Bekannte ^^ Aber meine guten Freunde sind auch alle irgendwie recht verschieden, wodurch es mir noch schwerer fallen würde, eine bestimmte Person rauszupicken und als den/die Beste zu nominieren, ich schätze halt an allen irgendwas anderes aber nahe stehen tun sie mir alle gleich, würd ich sagen

      Löschen
  2. "Du hast ja auch deine Seelenverwandten. Haben die keinen anderen "Stellenwert" als die normal guten Freunde?"

    Mit den beiden ist das Verhältnis eben irgendwie "inniger" als mit den anderen, lässt sich schwer beschreiben, wir sind uns eben in vielem sehr ähnlich und harmonieren auf fast allen Ebenen miteinander, was aber nicht bedeutet, dass ich nicht auch für jemand anders, der ein guter Freund für mich ist, mitten in der Nacht aufstehen und hinfahren würde, wenn es angebracht ist. Die beiden sind mir nicht wichtiger als andere Freunde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh und ich muss dir sagen, wir drei "Seelenverwandten" sind auch eine wirklich seltsame Kombination. Es ist schon komisch, dass wir zueinander gefunden haben und alles so harmonisch is...

      Löschen
  3. Haha, ein Freundschaftstutorial? :D ich finde Freundschaften muss man einfach genauso pflegen wie eine Beziehung, ist schließlich beides viel wert.

    Naja, dass ich alle gleich lieb hab, ich weiß nicht, jetzt wo du das meintest, weiß ich das gar nich so genau, ich denke nicht, dass ich alle gleich lieb hab, aber das ist dann vielleicht nochmal die Unterteilung in "Freunde" und "gute Freunde" :D kacke, doch so ne olle Unterteilung in meinen Freundschaften ^^

    Ehm, nein, also mit Gülsün hast du Recht, aber die dritte ist eine andere, ich sag nur so viel - zusammen sind wir 105 - wenn du jetzt rechnest, dass Gülsün und ich 23 und 22 sind, ............. .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nicht meine Omi.

      Ich sagte doch, es ist eine wirklich merkwürdige Kombination... ich frag mich oft, wie es kam, dass wir so zusammengefunden haben und dann auch noch als Dreiergespann! Da das hier ja nicht mein Blog is, kann ichs ja mal verraten....es ist.....unsere Englischlehrerin :>

      Löschen
  4. Naja, es ist schon komisch, denn es fing ja schon an, als wir noch Unterricht zusammen hatten und so. Jetzt ist es ok, denn jetzt ist die Ausbildung rum aber es hat sich schon etwas verboten angefühlt zum Teil, haha, aber das hat auch so seinen Reiz :D

    AntwortenLöschen
  5. haha nee, aber was meinst du, wie schwer es ist, in ihrem Unterricht zu sitzen, wenn man 2 Tage vorher noch die halbe Nacht Cocktails trinken war und sich dann nichts anmerken zu lassen?! Ich mein, wir sitzen dann da und kichern vor uns hin und sie muss ebenfalls versuchen, uns nicht ständig debil anzugrinsen haha

    AntwortenLöschen
  6. naja nee, ich find, das is nochmal was anderes, ich kenne das, mit der Mutter einer Freundin zu haben und das ist nicht halb so krass, wie das jetzt :D haha, nee, bevorteilt hat sie uns null! Gülsün hat ne 4 bekommen ;) aber das find ich gut so, man muss das trennen.

    AntwortenLöschen
  7. Du machst dir ja über Dinge Gedanken, da bekomme ich ja Knoten im Gehirn ;D
    Wenn ich wüsste, wo du wohnst, würde ich dir auch gerne auf der Straße folgen. Dann würde ich auch am Liebsten gleich deine Gedanken anzapfen, weil sie bestimmt schöööön chaotisch sind.

    AntwortenLöschen
  8. haha ich weiss :)) ich hab das buch gerade erst fertig gelesen. omg, so gut, ich liebe es, aber als ich den post verfasst habe, war ich noch nicht ganz durch. XDD haha
    aber ich haette nicht erwartet, dass jemand es erkennt :) was liest du denn noch so?

    AntwortenLöschen
  9. Zum Glück habe ich mit zu den besoffenen Abiturienten gehört ;D
    Aber ich übertreibe es ja nicht :p
    Und ja, Barcelona war schön :)
    Naja ich habe eine beste Freundin, aber irgendwie ist mir mein Freund, also der Kerl, mit dem ich zusammen bin, doch mein allerbester Freund. Weil ich mit ihm wirklich alles teilen kann.
    Ja, das kann ich verstehen. Irgendwie habe ich auch manchmal Angst, dass mich jemand findet, aber dafür habe ich noch nicht genug Leser, denke ich.
    Wobei ich mir das auch nett vorstelle, einfach so angesprochen zu werden.
    Außer, wenn es irgendein widerlicher Typ ist.

    AntwortenLöschen
  10. Aaah, das ist toll! Ich bin auf der Suche nach weiteren Buechern. Da werd ich die Liste mal genauer angucken. SO LANG! haha :D Durch die Uni hat ich nicht wirklich Zeit Buecher zu lsen, die ich auch wirklich lesen will. Und wenige meiner Freunde lesen halt die Art Buch. Und ich liebe solche Buecher einfach unheimlich. Der Anfang war aber wirklich schwer, musste ich mehrmals lesen und sehr langsam. haha Aber ich versuche einfach, auch wenn mein Englisch nicht perfekt ist, nur noch Buecher auf Englisch zu lesen, um es zu verbessern und vor allem, wenn das Original halt in Englisch verfasst wurde. :)

    Welches ist dein Lieblingsbuch?

    AntwortenLöschen
  11. Ziemlich spannende Fragen, die stelle ich mir auch manchmal. Mein Ex-Freund war als er noch mein Freund war schon mein bester Freund und ist jetzt wo ich einen neuen (seit 4 Jahren, zählt das noch als neu?!) Freund haben "nur" noch mein bester Freund (da finde ich das mit dem höheren Stellenwert durch mein UND bester ja sehr witzig). Also eine etwas merkwürdige Kombi habe ich da erwischt. Die meisten Leute können das auch nicht so recht nachvollziehen, aber das kann uns ja egal sein. Wir haben jedenfalls alle Grenzen für uns geklärt (so von wegen lieben und "lieben" und so).

    AntwortenLöschen
  12. hm schon komisch irgendwie diese "freundschaft"
    ich hatte mal einen großen "freundes"kreis erkannt habe, bis ich begriffen hab, dass ich eigentlich niemanden brauche ausser meinen besten freund - meinen anonymous (ich finde nämlich auch, dass der partner gleichzeitig der beste freund sein sollte) und meine beiden freundinnen.

    ps: ob mein avatar dieses mal erscheint Oo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. war ja klar -.-
      ich habe meine frage selber mit dem veröffentlichen des kommentars beantwortet -.-

      Löschen
  13. der text ist richtig gut. jetzt bin ich am nachdenken.

    AntwortenLöschen
  14. ich hatte mal eine beste freundin - da tote hose...

    seitdem hatte ich gute bekannte, gute kollegen etc... so langsam entwickelt sich ein freundeskreis,mit dem ich etwas habe, was ich vorher mit meinen "freunden" nie hatte...

    irgendwie gleiche werte, wellenlänge...man schätzt sich ... wie grenzen, die es früher gab, gibts jetzt gar nicht - man beleidigt sich gegenseitig, aber irgendwie juckts dann doch keinen.... und mein freund ist auch ein teil dieses freundeskreises.... ich hab keine ahnung, ob wir beste freunde-verhältnisse haben - aber die sind mittlerweile für mich wie eine family.. :))

    AntwortenLöschen
  15. alter, ich hab mich über den letzten satz EXTREEEEEEEEM schlapp gelacht hahahhahahahahhahahahahha

    ogott ey, ich würde dich am liebsten zerquetschen, du bist zu geil. einmal umarmen und nie wieder loslassen, du bringst mich mit deinen posts immer zum lachen und dauergrinsen ohne spaß

    aber dein text war verwirrend und eine antwort von mir darauf auch, aber ich versteh was du meinst, deswegen lass ichs lieber

    AntwortenLöschen
  16. ach und mein freund ist auch mein bester freund ♥

    AntwortenLöschen
  17. Tischspiegel....you had me at "Schwarz"!

    Ich glaube, man wächst irgendwie aus dem "beste/r Freund/in" Ding raus. Früher hatte ich auch immer irgendeine, wechselnde beste Freundin, aber mittlerweile gibt es niemanden mehr, von dem ich das steif und fest behaupten mag. Ich habe einige wenige, enge Freundinnen, mit denen ich jeweils ganz verschieden verbinde. Gott, ich bin so erwachsen.

    "Bitte gebt mir ein Like und folgt mir [...] auf der Straße!!" - Ich bin dran! :D

    AntwortenLöschen
  18. Bei dem vorletzten Satz hab' ich bestimmt Chinesisch gedacht. Denk' dir einfach einen sinnvollen, deutschen Satzbau hinzu.

    AntwortenLöschen
  19. mööööp.. ich antworte dir auch einfahc mal wieder hier XD hab ja zu dem post schon meinen senf hinzugegeben hihi =)

    also du - ich glaub, dass ist keine naivität von so omis, dass die einen fragen, ob man deutsch kann - ich find das is einfach verblendung oder ignoranz - die sehen im fernsehen die ganzen asis, die kaum deutsch können und gehen automatisch davon aus, dass das bei jedem auslädner dann so ist x_x

    AntwortenLöschen
  20. "also ich persönlich kann auch mit wildfremden Leuten toll schweigen" - ICH auch! Nur warum können es die wildfremden Leute nie und meinen immer Smalltalk führen zu müssen!? Damn...

    Ja kenne kaum jemanden, der eine(n) beste(n) Freund(in) hat. Das ist doch Kinderkram. Wegen Fokussierung auf eine Person und so...

    AntwortenLöschen
  21. So, thu 6 nghe hay lam! :D

    Wir können das ja heut noch bequatschen oder morgen..Muss noch arbeiten ein wenig.^^

    AntwortenLöschen
  22. Dieser "Druck" mit dem besten/ der besten FreundIn entsteht ja schon in der Grundschule, und es wird dann während der ganzen Schullaufbahn noch schlimmer.

    Ich hatte zwar während dieser Zeit auch mal eine beste Freundin, dann einen besten Freund (der nicht gleichzeitig mein Partner war) und dann sogar gleichzeitig einen besten Freund und eine beste Freunding (was dann natürlich auch zu Problemen führte, da sich einer von ihnen immer irgendwie vernachlässigt fühlte).

    Seit einigen Jahren habe ich keinen besten Freund bzw. beste Freundin. Und das brauch ich auch nicht. Wie ihr schon geschrieben habt, ist es so als würde man alle anderen Freunde degradieren durch diese Benennung. Jede/r hat seine einzigartigen Charakterzüge, welche man wertschätzen sollte.

    Aber ich glaube nicht an "best friends" fürs ganze Leben. Dazu verändern wir uns zu sehr, so, dass es dann irgendwann eh dazu kommt, dass man sich auseinanderlebt und sich nichts mehr zu sagen hat (außer man hat nicht den Mut, das auch zu äußern). Wir sind viel zu beschäftigt mit uns selbst, als dass wir ein Leben lang eine einzige Freundschaft so hegen und pflegen wie wir es früher getan haben.

    Lg

    AntwortenLöschen