20.12.2012

Für immer ist eine lange Zeit.

Traurig ist, dass es immer wieder Trennungen gibt.
Paare die einige Jahre glücklich zusammen waren und sich dann auf einmal trennen, aber auch Paare, die scheinbar nie miteinander glücklich waren, die sich dann "endlich" trennen.

2012 war scheinbar ein beliebtes Trennungsjahr bei Blogger und YouTuber. In meinem Umfeld war das meiste beständig.
Scheinbar sind auch "immer alle" Mädels in einer Beziehung, während die Jungs solo sind... wie ist das statistisch überhaupt möglich? Ich kenne, bis auf eine, nichtmal Lesben.

Wer davon ausgeht, dass die Liebe für immer anhält, sollte erstmal 5 Jahre schaffen. Klingt doch machbar?
Aber selbst 5 Jahre sind schon echt eine Seltenheit, aber wenn man dann auf solche Pärchen trifft oder von ihnen liest, dann kann man ja noch träumen.


Fakt ist, habe ich das Gefühl, dass viele Beziehungen durchschnittlich 2-3 Jahre halten. Das ist wirklich erschreckend. Vielleicht liegt das aber auch an meiner Altersgruppe? Wie das ist, wenn man um die 30/40 ist, liegt also noch vor mir. 


Glaubt ihr an die ewige Bindung oder an Lebensabschnittspartner? 

Das Leben ist noch so lang, man kann ja noch nicht einmal sagen, wo man in 10 Jahren stehen wird, wie kann man dann also davon ausgehen, dass man in 10 Jahren, geschweige denn in z.B. 7 Jahren mit der gleichen Person zusammensein wird? Das Gefühl ist die eine Sache, aber hat man dieses "Das ist er/sie!"-Gefühl nicht mit jeder Person, die man liebt, mit der man grad zusammen ist? 

10.12.2012

Pornografie und Bloggermädchen.

Die einzigen Pornos, die Bloggermädchen anscheinend schauen sind Food porn und Shoe porn.
Jedenfalls geben sie dabei zu diese zu gucken.


"Ach, ich gucke meine Pornos, die sind nicht ästhetisch und die Handlung ist doof."

Aber welcher Kerl achtet auch auf die Handlung, wenn er solche Filmchen anschaut?

09.12.2012

McFit - einfach mehr zahlen und einfach untergewichtig sein.

McFit erhöhen ihre Preise. Weil sie es einfach können.
Tja und im Gegenzug kann man kündigen. Ist doch auch fair.

Wer hätte es gedacht, aber ich habe mich daran gewöhnt regelmäßig sportlich aktiv zu sein. Ich würde diese Routine vermissen, wenn ich nicht mehr ins Studio gehen könnte. Und die Ergebnisse sind natürlich auch nicht zu verachten.
Die Wahl des Fitnessstudios hatte natürlich was mit der Ereichbarkeit und dem Preis zu tun. Für damals 16,90€ war man gut bedient. Günstiger geht's nicht. Da nun drei Euro mehr pro Monat fällig sind, ist das Angebot in der gleichen Preiskategorie größer und viele bieten einem auch mehr.

Nichtsdestotrotz hab ich heute bei McFit deren Körperfettanteil-Waage ausprobiert. Komisches Ding.
Mein Körperfettanteil ist also okay, könnte noch besser sein. Aber anscheinend zeigt mir die Waage meine Werte aus der Zukunft! 31.04.2040 ;)
Wenn das nicht schon genug wäre, ich werde dazu auch noch mit meinen 50 kg (wann zum Teufel hab ich so viel Gewicht verloren?!) auf 163cm auch noch als untergewichtig klassifiziert. Diese Maßeinheiten (BMI) sind so furchtbar relativ.