06.06.2013

Fitness-Wahn (tl;dr)

Fitness hier Fitness da. Es ist überall!
Seit einigen Monaten ist das Fitnessstudio wieder sehr gut gefüllt - im Gegensatz zu den Wintermonaten, wo man nur die Alteingesessenen trifft.
Auf einmal sieht man Mädchentruppen in engen Shorts, sehr kurzen Shorts; in knalligen Trendfarben rumlaufen. Gut sehen sie aus mit ihrem hohen Pferdeschwanz und hübsch geschminkten Gesichtern. An Bauch/Beine/Po-Geräten, sowie an Adduktoren und Abduktoren sieht man sie.

Die Schuhe sind natürlich von Nike. (übrigens "neiki" ausgesprochen, da es für die Siegesgöttin Nike steht, das man im Englischen eben nicht "neik", sondern neiki ausspricht.) Nike Free Runs sind es, 110€ das Paar. Hoffentlich halten sie mehr als eine Modesaison. Nächstes Jahr ist ja auch wieder Sommer, da kann man wieder für seine Bikinifigur arbeiten, nachdem man das ganze Jahr nichts dafür getan hat.

Ich bin jetzt seit über einem Jahr im Fitnessstudio angemeldet. Ich bin angemeldet und gehe hin. ;) Ich bin konsequent hingegangen. Dreimal die Woche. Denn wenn man unzufrieden mit seinem Körper ist, dann soll man was dafür tun. Man kann es schaffen mit viel Disziplin und Geduld. Ergebnisse sind zufriedenstellend. Der Hintern hat eine schönere Form, die Arme sind straffer (mein Arm winkt nicht mit, yeah!), der Bauch ist flacher und die Brust sitzt gut.


Wer denkt, dass Frauen allein durch ein bisschen Gewicht zu Muskelprotzen werden, hat Unrecht. Kein Testosteron- keine Muskelberge. Die Bodybuilderinnen, die man kennt, die nehmen irgendwelches Zeug. Ein fitter Frauenkörper ist ganz wunderbar, finde ich.
Mich zieht es auch schon ziemlich in den Krafttrainingbereich mit den freien Gewichten. Allerdings ist man dort als Mädel zieeemlich allein. 
via


via (quasi mein Ziel)


 
via
via

Zum Fitness gehört natürlich auch die richtige Ernährung. Viel Wasser trinke ich jetzt. 2 Liter sollen es schon bei mir sein, mal mehr mal weniger. Aber ich merke, wie es gut tut. Wer Probleme mit einem gewölbten Bauch hat: einfach viel Wasser trinken. Die einfachste Sache, die man tun kann. Und Cardio/Krafttraining natürlich auch, aber Ernährung macht schon so gut wie 70% aus. Ich esse generell viel Gemüse und Obst. Gern 6 verschiedene Sorten am Tag. Und generell esse ich ununterbrochen. Bin auch als Fressack bekannt. Viele viele kleine Mahlzeiten also! Essen macht mich glücklich.

Macht ihr auch Fitness oder anderen Sport? Lasst es mich wissen, ich tausche mich gern mit euch darüber aus. 
Meine Ausrüstung. Wie zum Teufel machen die Mädels immer so schöne Zusammenstellungen? Hallo Müllberg! Wie man sieht, sieht man nichts: ENGE lange Jogginghosen und "Muskel-"Tanktops!


Ansonsten ergötze ich mich an anderen Frauenkörpern auf tumblr. Motivationsblogs für Fitness, Sport und Ernährung gucke ich mir täglich an:
Blogilates auf YouTube
Fitspiration
Sportliches und Schönes
Get your Fitspiration
workouts fitspiration 
goeerki auf YouTube 

Kommentare:

  1. WORD! :D

    Das Phänomen „Supershort-gepimpte-Sit-Up-Braut“ ist auch hier im Schwaben klar erkennbar.

    Und yaaay, endlich mal jemand, der es ausspricht! Wenn man mit sich selbst unzufrieden ist, sollte man etwas TUN! (Und nicht nur darüber reden.) Ich habe es allerdings auch lange vor mir hergeschoben. Immer gejammert „moaaah, Bauch zu wabblig, ich zuviel, Sport määh, Ernährung määäh“. Muss aber auch zugeben: Ich war kränklich, faul und kurz vor mental zu gestresst, um überhaupt irgendwas hinzubekommen.

    Und letztes Jahr hat es *klick* gemacht und tadaaaa: 3 Liter Wasser/Tee am Tag, 4 x die Woche Sport (Intervall- mit Freihanteltraining FTW! und Cardio) und eine gesunde Ernährung (und ich esse sooo viel mehr als vorher) und pow, viel aktiver, viel gesünder, viel fitter und dazu noch alles straff! ;)

    Hach, ich kann gar nicht mehr ohne. ^_^

    Ach und das Wort zum Freitag: Mir tun die Brüste weh! xD (Böser musculus pectoralis major, haha..)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hö? Ich hatte darauf doch geantwortet??? O_o

      Naja "sportlich" ist vielleicht der falsche Ausdruck, ich mache inzwischen echt gern Sport und hatte schon immer ein wenig viel Kraft. Aber finde ich cool, dass du das durchziehst und es nicht nur "saisonal" machst, um mit deinem gestählten Hintern anzugeben. :D

      Das richtige Freihanteltraining mache ich erst seit 10 Wochen, ich hab halt davor auch echt 25 Jahre nichts (!) gemacht. Dementsprechend sind die Erfolge noch recht spärlich, aber die Ergebnisse superstark sichtbar. Wenn du das mal ausprobiert hast, musst Bescheid geben, wie es dir gefällt. Ich kam mir am Anfang recht dämlich vor, aber mein Liebster hat mich gut korrigiert und mir gezeigt, wie es richtig geht. (Haben da auch so ne dämliche Wette am Laufen (...).)

      Ob ich mehr esse? :D Ich esse SO VIEL, ich hab schon manchmal echt Schiss, dass mir jemand zusieht. *lach*

      Und zu den Haaren: Ich tippe auf „crappy hair“ mit Locken und Zöpfchen. Ich könnte an diesem Tag auch den Out-of-bed-Look revolutionieren. ;) Ein absolutes NO GO sind defintiv Hochsteckfrisuren. Wuaah. Schulterfreies Tüllkleid, Hochsteckfrisur und Diadem – da schüttelt’s mich grad. :D

      Löschen
  2. Ich trag mein Kind durch die Gegend und fahr mit dem Rad zur Uni. Dann werden auch bis zum 4ten Stock Treppen gestiegen, mindestens 2 mal täglich, mindestens einmal davon mit besagtem Kind. Mehr Sport brauch ich nicht :P "Früher" war ich alle 2 Tage joggen, bei Zeiten (...) werde ich bestimmt auch mal wieder work-outs machen. Wasser trink ich sowieso schon immer viel ;) Vorbilder hab ich keine, ich pass schon allein von meiner Größe her selten in irgendeine Norm, deswegen brauch ich auch keine Motivationsbilder^^ Aber ich glaub, ich ess zu wenig und zu große Hauptmahlzeiten. Was ich aber schon immer wichtig fand: Frühstücken! Ohne komm ich nicht durch den Tag, geschweige denn zu körperlichen Ertüchtigung^^

    AntwortenLöschen
  3. Ich stehe dem ganzen Mädchen-Fitnesstrend inklusive Motivationsblogs/-Bildern skeptisch gegenüber. Und "healthy food" ist ja jetzt auch ganz angesagt. Da frage ich mich, ob es den Mädels wirklich um sich selbst und ihre Gesundheit geht, oder nicht doch eher darum, hippe Fotos posten zu können. Und die angesagten neonfarbenen Schuhe passen ja leider auch nicht zum City-Outfit, also muss der Sport her...

    Die Sache mit dem Wasser möchte ich mal ausprobieren. Habe nämlich seit der Pubertät ein Bäuchlein und vergesse leider oftmals (wie bis eben), etwas zu trinken.

    AntwortenLöschen
  4. Ich find's persönlich total witzig, dass du diesen Posts unter "Hasstrend" getagged hast. :D Und Fitnesstrend finde ich, bei aller Liebe, nicht so bedenklich wie den ganzen Pro Ana Mist. Sich zu motivieren fitter zu werden (FITTER! Nicht DÜNN!) ist doch an sich was positives.

    Ich finde es wirklich beneidenswert, dass du so konsequent am Ball geblieben bist und sich anscheinend ja auch positive Entwicklungen bei dir abzeichnen konnten. Dafür hasse ich dich jetzt, neidzerfressen, damit du Bescheid weißt.

    Kein Plan, was die Chinesen mit den öffentlichen Klos haben. Ich sag' mal so: Besser als gar keine, aber gewöhnungsbedürftig ist es mitunter schon. Die Geruchssprekten darf man sich gerne im Gedanken ausmalen. :D

    AntwortenLöschen
  5. Der wohl wichtigste YT-Channel!
    http://www.youtube.com/user/BroScienceLife

    Und fuer die brain muscles: Dave Tate, CampbellFitness und Elliott Hulse. Gute Menschen mit guter Theorie, fuer die allgemeine Fitness.

    AntwortenLöschen
  6. Hahahah! Omg und ich dachte, ich bin die einzige, die so denkt und die ganzen engbekleideten und halbnackten Mädels lieb beäugt. Du trägst wenigstens Tanktops, bei mir kommen so richtige Schlabbershirts zu Einsatz und natürlich auch eine schwarze lange Hose.
    Während die Mädels auf den Fahrrädern eben eine gute Figur machen, schwitze ich mir auf den Steppern einen ab und sehe aus als hätte ich gerade ein ganzes Kartoffelfeld ausgegraben mit meinem knallroten Gesicht und nassen Klamotten.
    Ziehst du es mit drei mal in der Woche hingehen wirklich knallhart durch? Bei mir sind es mitlerweile 2 Mal/Woche :/ liegt an der geringen Freizeit.
    Mich reizt es auch, mich langsam mal in den roten Bereich zu trauen und die freien Gewichte auszuprobieren, werde ich wohl nach den Klausuren unbedingt mal tun.
    Freut mich, dass dir das Fitnesstudio was bringt und du mit deiner (eh schon tollen Figur) zufriedener bist und dein Ziel ist spitze! I like!

    AntwortenLöschen
  7. Ich bewundere deine Disziplin sehr xD ich war 2011 zuletzt im Studio und bin immernoch angemeldet -.- Ich denk auch immer, ich muss endlich was tun und mal an meinem Körper arbeiten, aber nachem ich dann erfolgreich zwei Tage auf alles achte, mich bewege etc, lässt die Motivation sofort wieder nach und ich denke "ach egaaaaaaal" manno

    AntwortenLöschen
  8. Tatsächlich kommt der Name Epilirium von epilieren, weshalb Sie ihre Stilrichtung auch Hairy Metal bzw. Comedy Metal nennen :-D

    Hier mal ein Beispiel (allerdings ein Cover)

    http://www.youtube.com/watch?v=T7LglzxjtPg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha und dieses großartige "Yaay" am Anfang bin übrigens Ich ^_^

      Löschen
  9. Ich bin doch gerne mal hysterisch. Und ich bin schlichtweg zu faul überhaupt Quellen für sowas zu suchen. Aber Bloglovin im Allgemeinen finde ich praktischer. Aber das ist dann wohl nur meine Meinung.

    Gegenfrage: Woher kommt der Fitness-Wahn? Sollte ich mich schlecht fühlen, weil ich absolut nichts mache? Mmmmh - nein.

    AntwortenLöschen
  10. Danke :)
    Es geht eigentlich, ich hätt gedacht,dass es mehr ist, aber ich muss nur ein wenig Tönung mit in die Haarkur machen und das wars auch schon..:)

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde es schön, dass du immer noch bloggst :) Viele, die zur gleichen zeit angefangen haben wie du, haben ihre Blogs schon aufgehört oder gelöscht - was ich persönlich sehr schade finde... Deshalb finde ich es umso schöner, dass deiner immer noch existiert und jedes Mal, wenn ich mal reinschaue mit Leben gefüllt wird :)
    Respekt und gaaanz viel Liebe!
    - Ein Fan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ich persönlich empfinde es gar nicht als große Leistung einen Blog lange zu betreiben, aber so unregelmäßig wie ich poste, ist das ja kaum schwer. Schön also, dass du trotzdem am Ball bleibst. :>

      Löschen