04.08.2013

Zum Glück bin ich kein YouTuber.

Bloggen ist super. Man kann seinen Senf zu unnützen Themen dazugeben, dabei bestenfalls Leute unterhalten und in Interaktion zu anderen Menschen treten. Und das ganze kann man machen, ohne sein Gesicht zu zeigen und laut zu reden. Im Gegensatz zum Youtuben: man zeigt sein Gesicht(wenn nicht gerade Voice over genutzt wird), dreht und schneidet mühevoll Videos, um dann in eine Kamera zu reden, während man alleine im Raum ist.
Ich gucke suchte genug Videos auf dieser Plattform, um zu wissen, welche Dinge mich inzwischen daran nerven. Hier also meine Favoriten.

 

1
"Kennt ihr das auch, wenn.... ich glaube ich bin die Einzige, die das macht hihi!"Dabei wird eine herrlich normale Situation geschildert, die eigentlich jedem Menschen mal passiert und der YouTuber denkt er wäre sehr verrückt, weil er das macht und weil ihm das passiert ist.
Bsp: "Kennt ihr das auch, wenn ihr einkaufen geht und das Teil gibt's nicht mehr in eurer Größe? hahaha voll crazy, schreibt's in die Kommentare, wenn euch das auch mal passiert ist. :)))"




2
YouTuber-Grammatik:"Das hat gekostet... 4 Euro. Kann man nix sagen!" (Falsche Syntax und dazu Rechtfertigung des niedrigen Kinderlohnpreises für ein hässliches Kleidungsstück, das man nur wegen seines Preises gekauft hat.)


3
Ich muss nicht jeden Monat immens viel shoppen, um dann einen MEGA HAUL (von Primark) hochzuladen.


4
Ich muss mich nicht mit ignoranten und redundanten Kommentaren von Zuschauern auseinandersetzen.

5
Keiner drängt mich dazu den "Draw my life"-Tag zu machen. Oder sonstiges Zeug.


6
Bedingungen für die Teilnahme an Gewinnspielen: "Abonniert meinen Channel. Geht auf meine FacebookFANseite und gebt dieser einen Like. Gebt dem Video einen Daumen hoch und schreibt mir in die Kommentare, wieso ich supercool bin". Ganz einfach!

Kommentare:

  1. ... über die youtuber-grammatik musste ich mich schlapp lachen. du hast ja so recht! :)
    alles liebe!

    AntwortenLöschen
  2. Letzteres (Gewinnspiel-Epos) hab ich leider auch schon auf vielen Blogs gesehen...aber, jetzt weiß ich wieder, warum ich mir keine "Vlogs" (allein der Name!) anschaue :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gucke gern Vlogs! Und zu dem Wort: ich finde es gar nicht befremdlich, nur wenn die Leute es dann V-Logs aussprechen. Schließlich sagt man ja auch nicht B-Logs. :D

      Löschen
  3. Ich bin extrem ungern auf YouTube ( habe aber dennoch einen Account ) und schaue mir Vlogs auch überhaupt nicht gerne an. Ich bin einfach der Leser-Typ. Wurde zwar schon öfters nach Vlogs gefragt und ich werde sicherlich auch irgendwann eines machen, nur komme ich mir ziemlich merkwürdig dabei vor, ganz alleine im Zimmer vor mich her zu reden (meine Stimme finde ich aufgenommen auch ganz merkwürdig, wobei sie für andere ja ganz normal klingt). Wenn ich einen Blogeintrag schreibe, kann ich auch mehrmals darüber lesen und es verbessern, da mir immer bessere Formulierungen einfallen. Bei Videos belässt man es meistens beim 1. Mal. Ich nutze YouTube eigentlich nur um Konzertvideos hochzuladen um es anschließend in meinen Blogeinträgen zu verlinken. Da ich eine zeitlang jedoch hate-comments unter meinen Videos bekam, schalte ich die Kommentar/Vote Funktion prinzipiell immer aus...

    AntwortenLöschen
  4. Also ich finde Youtube an sich recht cool, sehr amüsant, unterhaltsam und manchmal einen netten Zeitvertreib. Natürlich muss man dazu die "richtigen" Youtuber aboniert haben und dass sich der Eine oder Andere etwas komisch/grammatikalisch wage ausdrückt ist doch normal, wir sind Menschen, sehr wortfaul und nicht perfekt, vor allem wenn wir gerade nachdenken während wir sprechen. Beim bloggen hat man den Vorteil unbeobachtet seinen Satzbau, Grammatik, Ausdrucksweise zu korrigieren und das alles ohne Zeitdruck, weil wir ja nicht auf die Kamera-Akkulaufzeit und -speicherkapazität achten müssen. Generell gebe ich dir aber recht, viele Sachen sind schon sehr ausgelutscht und nerven einen nur noch. Dito! Ich bin auch froh keine Youtuberin zu sein, auch wenn mir sehr viele ans Herz legen Schminktutorials zu drehen, oh lol.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Problem bei der YouTube-Grammatik ist ja, dass es Mädels machen, die sich sonst auch gut artikulieren können. Ich glaube eher, dass dieses "Das hat gekostet.." einfach eine (falsche) Angewohnheit bei vielen geworden ist, weil sie das fast überall genauso hören und es somit adaptieren.Ich gebe dir vollkommen Recht, dass es schwierig ist vor einer Kamera anständig zu reden, ich könnte das gar nicht, weshalb ich auch sehr gern drauf verzichte. haha

      Löschen
    2. Ooooder es liegt dar an, dass sie während sie es sagen auf die Rückseite des Produkts gucken - wo eigentlich selten der Preis steht - bzw. nachdenken, wieviel es gekostet hat und es also eher im Sinne von "Das hat gekostet: 4€." meinen, was es zwar auch nicht unbedingt besser macht, aber irgendwie doch verständlich ^^

      Hach, ich liebe Vlogs. :)
      Aber auch deine "Hater"-Beiträge :D

      Löschen
  5. ehrlich gesgat kann ich m ir deutsche youtuber nicht reinziehen - ich find die so überhaupt nicht unterhaltsam.... hab da kein großes interesse... ich hab in meinem feed nur kochchannels oder comedy channels von irgendwelchen Amerikanern drin haha xD da hat man nochmal mehr abstand zu dem zeug, was die quasseln :D :d

    AntwortenLöschen
  6. Ruhig Blut, Schätzeken. Dein erster Kommentar ist doch durch gekommen. :)
    Sooo farbig sind die Sofas übrigens nicht mehr - das rote wurde dem lilanen durch einen Überwurf immerhin angepasst. :D

    Und noch so eine, die über unseren Lagerraum lachen muss. Tatsächlich mussten wir mittlerweile feststellen, dass EINIGE Sachen doch recht überflüssig waren, mitzunehmen, aber zum Beispiel Deos sind hier gut 4 Mal so teuer wie die Balea-Dinger und im Supermarkt, in dem wir immer einkaufen gibt es Geschirrspültabs für 20 (!!!!!!!) EURO. Ironischerweise haben wir erst beim Einzug bemerkt, dass wir gerade DIE Wohnung genommen haben, die keine Geschirrspülmaschine hat. O_o Vorallem das Putzzeug war allerdings überflüssig mitzunehmen - haben halt vorher Leute gefragt, die bereits hier wohnten und die meinten in Sachen Drogiere am Besten alles mitnehmen. -_-

    AntwortenLöschen