20.02.2014

how to: be a fashion blogger

1. Besitze mindestens eine Ikea-Bettwäsche. Natürlich die mit den Blumen!

2. Habe einen Freund mit dem du, natürlich, sehr glücklich bist. Ohne Freund, keine Outfitbilder.

3. Übe ein paar unnatürliche Posen ein - die machen sich besonders gut auf Fotos.

4. Habe eine Spiegelreflexkamera mit diversen Objektiven.

5. Melde dich auf allen sozialen Netzwerken an, damit du Fremde an deinem Leben teil lassen kannst.

6. Lasse dich von vielen Marken sponsoren, von denen du selbst nie was kaufen würdest.(z.B. da zu teuer)

7. Habe keine politische Meinung und schreibe nicht über kontroverse Themen.

8. Paris oder London müssen deine Lieblingsstadt werden.

9. Mache so oft wie es geht große Shoppingtouren und belohne dich danach mit Starbucks und/oder Sushi.

10. Das Schicksal ist ein mieser Verräter ist das beste Buch, das du jemals gelesen hast.

Kommentare:

  1. Also ich glaube ja man ist such mit absoluten ich-verkaufe-meine-Seele-für-einen-15€-China-Pulli-Marken ein fähiger Fashion-Blogger.

    Hm. Mir fehlt die Bettwäsche. Und das Buch. Aber London als Lieblingsstadt und Ex-Wohnort zählt doppelt. Oder was meinst du? :)

    AntwortenLöschen
  2. ma_belle erfüllt das Klischee des pseudo metal geeky girl ;))

    AntwortenLöschen
  3. Antworten
    1. Dankeschön. Das hat schon einen Sinn solche Blogs zu abonnieren. 8)

      Löschen
  4. xD sehr treffend. finde mich traurigerweise in vielen Punkten wieder, hähähähä

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe deine Einträge. Du hast einfach sooo recht!:D

    AntwortenLöschen
  6. Ich habs mir sonst auch immer "selbst gemacht" , aber ich hatte angst das ich mich verschneide. Ich habe auch wirklich gedacht das wenn ich ihr auch ein bild zeige es nicht schwer ist das umzusetzen. Weit verfehlt. Vorallem versteh ich nicht wenn ich sage richtg GRADE warum dann die ecken nach unten zeigen... naja... ich werd wohl auch wieder selber hand anlegen :D
    ( wieso denke ich zweideutig?)

    Ich finde den beitrag sehr treffend , ich hatte dann auch schon direkt einpaar kandidaten im kopf :)
    Es ist wirklich erschreckend :D

    Liebe Grüße Lina
    Simpelkompliziert

    AntwortenLöschen
  7. Starten wir doch mal eine Selbstanalyse:
    1. Ich war noch nie in Ikea = keine Bettwäsche.
    2. Ich habe einen Freund aber keine Outfitbilder.
    3. Kein Posing, würde behindert aussehen.
    4. Hab ich. Shit.
    5. Hab nur wenige. Geht.
    6. Kein Mensch würde mich bezahlen, damit ich was davon anziehe.
    7. Wie sieht es eigentlich mit beabsichtigter politischer Provokation aus?
    8. War nie da.
    9. Zu faul und zu arm für Shoppingtouren, Starbucks und Sushi.
    10. Nie gehört.

    Fazit: Als Fashion-Blogger würde ich höchstwahrscheinlich nichts taugen. :/

    AntwortenLöschen
  8. Hm, auf mich treffen nur 3 1/2 zu. Bin ich jetzt kein richtiger Fashion-Blogger? :'''''(

    AntwortenLöschen
  9. Naja so manches trifft auf so ziemlich alle Arten von Bloggern :D
    Naja ich erfülle 6/10 naja gut. Ich sehe mich auch nicht als Fashionblogger, aber die Statistik sagt wohl was anderes XD
    Zu deiner Frage:Ja, es war meine erste Misosuppe, weil es sonst keine (automatisch) dazugibt und weil ich mir eben echt nicht sicher war, ob sie mir schmeckt, habe ich nie eine bestellt...weil hätte ich eine bestellt und sie hätte mir so gar nicht geschmeckt, eeeh was tut man dann?
    Ach so und zu den Algen. War vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt, aber es bezog sich nur auf die Wakame-Algen, die ja auch in die Misosuppe reinkommen, und die es auch als Salat gibt (pfui!). Die Nori-Alge mag ich dagegen :) von daher esse ich auch Maki :)

    AntwortenLöschen
  10. Haha wie geil das ist mit Abstand der beste Post den ich heute gelesen hab!
    Respekt mach weiter so finde das grad echt hammer xD

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Danke für deine Antwort.
    Ja mit diesem Manga Zeug hab ich mich früher auch mal beschäftigt aber jetzt nicht mehr so^^

    AntwortenLöschen
  12. *1. Und erwähne ihn so oft es geht. Am besten hast du in deiner Sidebar eine Beschreibung über dich, die erst mal auf deine wichtigsten Attribute hinweist: Lisa, 17, glücklich vergeben <3 <3 <3

    Ansonsten ist möglichst gelangweilt und von der Welt verarscht gucken auf Fotos und vor abgerissenen Häusern oder ähnlich trostlosen Kulissen posieren auch recht wichtig.

    AntwortenLöschen
  13. Das mit dem Freund. So true. Mit John Green allerdings noch nicht aufgefallen, nur bei Twitter hypen das alle. Zurecht.

    AntwortenLöschen