30.12.2014

Abendprogramm: Die besten Metal-Bandnamen

Wir lieben es doch alle: Metal. Egal, ob man es wegen der Musik mag oder weil man es mag sich über die Klischees lustig zu machen. Es ist für jeden etwas dabei.
Meine trve evil-Phase ist längst nicht mehr aktuell, aber wenn ich gefragt werde, welche Musikrichtung ich höre, sage ich immer noch automatisch Metal.

Metal macht nicht nur Spaß, wenn es darum geht die Logos mancher Black Metal Bands zu entziffern, nein, auch die Bandnamen sind es oft schon wert genannt zu werden. Je ekliger eine Sache ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass eine (Death-)Metalband danach benannt ist.



via




Porngrind ist ein Subgenre im Metal und hat mit Abstand die besten Bandnamen zu bieten. Meine Lieblinge (zumindest vom Namen her) sind Cliteater, Cock and Ball Torture oder Haemorrhage.

Death Metal ist mein Lieblingsgenre im Metalbereich. Und sehr originell bei der Suche nach einem passenden Namen war meine Top5 Lieblingsmetalband Death. Auch kommt es gut an, wenn man Dying Fetus kennt. Beim Thema Totgeburten sind Deadborn und Decrepit Birth auch ganz vorne mit dabei. Fäkalien bieten sich als Inspiration für Bandnamen auch an, was Coprofago zeigen. Die Griechisch-Pros unter denken sich jetzt: "Was?! Kacke...essen?"

Einer meiner Lieblingsbands hats besonders schwer im Deutschen, zumindest, wenn man es so deutsch ausspricht, wie ich es tue: Agalloch.

Voller Hass und Weltschmerz sind natürlich die Black Metaller: Abyssic Hate, Make a Change...Kill Yourself (dafuq), Totalselfhatred und Life is Pain.




Kommentare:

  1. oh gott, da fällt mir auf, dass ich selbst nicht genau weiß, wie man agalloch korrekt ausspricht, obwohl ich die selbst echt gern höre.. :'D peinlich
    übrigens toller post, gerne mehr davon! schönes neues jahr wünsch ich dir!

    AntwortenLöschen
  2. Annotations of an Autopsy kann ich noch in den Raum reinwerfen :D Allerdings sind die Bree.
    Grüße, Miss

    AntwortenLöschen