05.05.2015

Could you please not?

Das soziale Interagieren mit Mitmenschen könnte nicht spannender sein. Der Umgang mit Menschen kann wirklich super verlaufen, gerade wenn man sich gut kennt und einander versteht. Dennoch lernt man oft genug neue Leute kennen. Die will man zwar nicht unbedingt in seinen Freundeskreis integrieren, aber ignorieren kann man sie auch nicht wirklich. Gerade bei neuen Bekanntschaften gibt es so viele unangenehme Momente, denen ich hilflos ausgesetzt bin. Das liegt bestimmt nicht daran, dass ich socially awkward bin(wurde mir so gesagt). Naja, wahrscheinlich schon.

Situationen, die es meiner Meinung nicht geben müsste:

Smalltalk. Smalltalk ist so eine Hassliebe bei mir. Ich mache Smalltalk. Aber nur, weil ich wirklich etwas über die andere Person erfahren möchte. Andere Menschen halte ich dann doch für irgendwie interessanter. Den Satz "Ich wusste gar nicht, dass du...!" habe ich schon einige Male gehört. Das ist auch gar kein Wunder. Denn wer nicht fragt, der nicht geantwortet...was. Andererseits weiß ich auch nie so genau, was ich auf "Erzähl mal was über dich." antworten soll. 
Manche Unterhaltungen führen hingegen irgendwie auch ins Nichts. Man unterhält sich, weil man sich vom Sehen von der Arbeit, Uni usw. kennt und nicht unhöflich sein will. Bitte sprich mich nicht an, ich möchte keinen unangenehmen Smalltalk haben, der von noch unangenehmeren Gesprächspausen unterbrochen wird. 

Willkommen und Abschied. Begrüßungen und Verabschiedungen sind wieder solche soziale Situationen, denen ich nicht richtig gewachsen bin. Besonders bei Freundesfreunden. Oder noch schlimmer bei Leuten, die man kaum kennt und die man erst gar nicht umarmen will. Umarmung= ich drücke dich an mein Herz. Irgendwie sind Umarmungen die Standardbegrüßung unter Frauen geworden. (Immerhin besser als diese grausige Küsschen!) Doch Tatsache ist, dass ich eben die meisten nicht in mein Herz geschlossen habe, die ich umarme. Andererseits möchte ich auch nicht unnahbar und kühl wirken und nur die Hand geben. Männer haben diesen einen lässigen Handschlag, den sie sowohl mit Fremden, als auch mit Freunden haben und das ganze sieht so einfach aus. Meine Freunde umarme ich natürlich alle. Die haben aber auch einen Platz in meinem Herzen #nohomo. Ich hätte gern 3 verschiedene Begrüßungsmöglichkeiten, die ich dann je nach Ich-mag-dich-Grad einsetzen kann.

High Fives. Eine Mischung aus Begrüßung und IRGENDWAS. Mir wird meiner Meinung nach viel zu oft dieses Hitlergruß- ähnliche haptische Kommunikationsmedium angeboten und widerwillig mache ich da wieder mal mit. Okay, wir haben gerade eine Gemeinsamkeit zwischen uns festgestellt und jetzt schlagen wir uns in die jeweils andere Hand? Während ich das mache, sterbe ich immer innerlich mehrere Tode.