11.11.2015

Hasstrend: Every girl's dream

Nicht selten liest man im Internet von diversen Frauen Ansichten à la:"Jedes Mädchen wünscht sich doch eine Märchenhochzeit mit perfektem Kleid und Traumprinzen." 

Erstens: Ich HASSE Pauschalisierungen. Es gibt kaum Dinge, die mich mehr aufregen. Und je mehr diese Pauschalisierungen gegen meine persönliche Meinung geht, umso mehr hasse ich sie. Dabei könnte man sowas doch umgehen, indem man einfach sagt "Viele Mädchen..."(ob das dann mehr stimmt, ist ne andere Sache)

Ehrlich gesagt, kann ich mir kaum eine andere soziale Veranstaltung vorstellen, die schlimmer für mich wäre als so eine Hochzeit. "Aber wenn es mit dem Richtigen ist und mit Familie und Freunde, dann ist das doch total was Schönes." Naja, halb halb. Ich stehe schon nicht gern im Mittelpunkt. Und auf einer Hochzeit steht man mit seinem Partner eben genau in diesem Rampenlicht. Man selbst und alle anderen haben eine Vorstellung von dem Tag und die soll man nicht enttäuschen. Das ist wie ein Geburtstag, den man mit ganz vielen Leuten feiert. Nein, auch das gehört nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Außerdem gehört so viel Vorbereitung dazu und Unmengen an Geld fließen in so eine Veranstaltung. Da mach ich doch stattdessen lieber eine kleine Weltreise. Und auf so einer Weltreise muss ich auch keine Reden halten, einen Hochzeitstanz aufführen oder irgendwelche Süßspeisen anschneiden.

Das Denken, das die Braut die schönste an diesem Tag sein muss und es einen Dresscode gibt, finde ich ehrlich gesagt ganz furchtbar. Keiner darf weiß tragen, weil das die Farbe der Braut ist? Wenn ich heiraten sollte, darf entweder jeder das tragen, was er will (AUCH casual) oder ich trage schwarz(was ich ja eh immer tu) und jeder muss dann weiß tragen. Ich mag diese ganzen Konventionen nicht. Und was ist überhaupt dieses Besondere an weiß? Steht das nicht für Unschuldigkeit? Als ob heutzutage noch jemand unschuldig aka jungfräulich in die Ehe geht.


Aber eigentlich bin ich gar nicht so Anti-alles-für-immer,wie es scheint. Ich bin einfach nicht diejenige, die sich in den Vordergrund drängt, wenn der Brautstrauß geworfen wird oder diese ganzen Hochzeits-Fernsehshows guckt und dann selber von der tollen Hochzeit träumt. Dafür bin ich aber diejenige, die dann Rotz und Wasser heult bei sämtlichen "Wedding proposal"-Videos auf YouTube. Heiraten kann sicherlich schön sein. Aber ich heirate nur einen Menschen und da reicht es auch aus diesen "besonderen/schönsten Tag meines Lebens" einzig und allein mit dieser einen Person zu verbringen. Und vielleicht auch ein paar Freunden. :D

Kommentare:

  1. Noch schlimmer sind so riesige Hochzeiten, bei denen 300 Leute oder so eingeladen werden. Weil der jenige ja einen eingeladen hat usw und das gehört sich so blablabal.
    Dann haste ganz schnell Leute, die du nicht mal kennst und deren Mäuler man stopfen muss.

    Meine Schwester hat diesen Sommer ebenfalls geheiratet und Gott sei Dank wars relativ klein(60?) Leute, KEINE Verwandten(bis auf Mum, Dad und wir Geschwister) so muss es sein! So bleiben einem die Fragen erspart wann man selbst denn heiratet, gerade weil man schon 2 mal den Brautstrauß gefangen hat...

    Das Video...so romantisch! :'D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. manche haben aber gar keine andere wahl. sonst bricht man mit seinen eltern! ist halt anders in manchen kulturen. :'(

      meine mutter konnte ich auf maximal 50 gäste (allein für meine eltern) runter handeln, ohne dass sie mir den kopf kürzt.

      ich habe erst vor etwa einem monat geheiratet. wir wissen gar nicht, ob sich der ganze stress wirklich gelohnt hat. der tag an sich war richtig genial, und dass obwohl ich auch nicht gern im mittelpunkt stehe. es war einfach toll mal alle, die man gern hat, auf einem haufen zu haben. gibt sonst keine andere gelegenheit, weil ich weiter weg gezogen bin und auch verwandte aus dem ausland gekommen sind. natürlich gab es auch gäste, auf die man hätte verzichten können. aber die haben am ende auch nicht weiter gestört und viele müssen es ja nun nicht sein.

      monetär ist es zum glück ganz gut ausgegangen, dank der großzügigkeit einiger gäste. aber vom stresspegel her, würde ich eher fast von einer größeren feier (bei uns ca 80 Gäste) abraten. dann lieber wie mein chef damals: zu zweit nach hawaii und allein heiraten. wenn wir die zeit zurückdrehen könnten, hätten wir es lieber anders gemacht ;3

      p.s. ich hätte es bevorzugt, wenn alle sich am dresscode (einer hochzeit angemessen-> anzug und kleid oder rock) halten würden. da bin ich ganz ego und wenn ich schon die ganze posse blechen muss, dann soll es auch nach meinen wünschen gehen. das war mein credo. aber bei viets kann man sowas ja eh vergessen. die ziehen an, wonach sie bock haben.

      p.p.s. deswegen ziehen auch die wenigsten ein weißes brautkleid an, sondern ivory, creme etc.

      Löschen
    2. @Akephalos. Eigentlich krass, dass 60 Personen noch als klein gelten oder? Oftmals muss man ja auch noch das Anhängsel der eingeladeten Leute mit einplanen, ach je!
      Zwei mal schon? DANN WIRD'S LANGSAM ZEIT, junge Dame!

      Löschen
  2. @Anonym. Aha! Du bist auch vietnamesisch! Mein Beileid, die kulturelle Erziehung der meisten Vietnamesen in Deutschland ist so furchtbar, ich spreche da ja auch nur aus Erfahrung. So eine Multikulti-Hochzeit ist bestimmt lustig.So wie es dein Chef gemacht hat,das ist das beste : <3

    AntwortenLöschen
  3. 23 leute und wir! beste entscheidung ever!
    im letzten jahr haben einige bekannte hier in bj geheiratet und bei dem ganzen hochzeitsvorbereitungs-trara kam ich nicht drumrum, innerlich 24/7 die augen zu rollen. wie kann man echt 8 monate lang nach einem kleid suchen? mann, ein kleid, dass man EIN MAL an hat! manche mögen ja meinen, ich sei unromantisch, aber was gibt es romantischeres, als in einem 120€ teuren ebay kleid aus china zu heiraten, einfach nur, weil der partner an der seite das wichtigste bei einer hochzeit sein sollte! ;)

    AntwortenLöschen