14.01.2017

La la in love

Ich wusste nicht einmal, worum es in La La Land ging, bin daher ohne Vorwissen reingegangen und konnte nur umgehauen werden. Kurz vorher wurde mir zwar noch gesagt, dass es sich um ein Musical handelt und ich bin wahrlich kein Musical- Fan (Wieso singen die jetzt? Kann mich weder auf die Musik, noch den Text konzentrieren! Help!), aber so schlimm war es nicht. Eigentlich war es sogar ganz niedlich, wie ein Disney-Film mit echten Menschen. Es gab genug "normale" Dialoge, ohne Gesang.

Ryan Gosling fand ich bisher nie so heiß. Aber das hat sich geändert, als ich sah, wie er Klavier spielt. Männer+ Instrument= 20% heißer.

Emma Stone war in Irrational Man und Birdman schon klasse und auch bei La La Land grandios.

Die Filmmusik ist einfach so abwechslungsreich und fulminant. Wem die Musik in Whiplash oder Birdman gefiel, wird hier auch Gefallen dran finden. 

Habe ich schon einmal einen Film zwei mal im Kino gesehen? Wenn nicht, ist es der erste Film, den ich mehrmals im Kino sehen werde. Top.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen